Bereits seit 1955 bauen Lydia und Wilhelm Rinklin in Eichstetten am Kaiserstuhl Trauben, Obst und Gemüse nach ökologischen Richtlinien an und gehören somit zu den Vorreitern der Ökobewegung. 1971 waren sie Gründungsmitglieder des Bioland-Verbandes, dem der Hof seitdem angeschlossen ist. Ihr Sohn Friedhelm Rinklin begann 1986, die zuvor an eine Genossenschaft abgelieferten Trauben selbst auszubauen und wandelte den 1713 errichteten Hof in ein Weingut um, zu dem auch eine Brennerei gehört. Nach und nach trennte sich der gelernte Küfer vom Gemüseanbau und baut heute in erster Linie Wein an. Seit 1992 teilt er mit Anne Rinklin das Leben und Arbeiten auf dem Familienbetrieb.

Auf der 5,5 ha großen Rebfläche dominieren die Burgundersorten. Obwohl den Weinen des Weißen Burgunders im Grunde ein dezentes Aroma zu eigen ist, werden die Weine der Rinklins auf Grund der konsequenten Ertragsreduzierung sehr ausdrucksstark. Auch der Graue Burgunder ist intensiv im Aroma, gehaltvoll und mild im Geschmack. Die Weine werden durchgegoren mit 1 bis 2 g Restzucker je Liter angeboten, einen halbtrockenen Wein sucht man auf der Liste vergeblich. Eine Besonderheit des Betriebes ist der in Deutschland rar gewordene Muskateller, der es Friedhelm Rinklin persönlich sehr angetan hat. Sein intensives Bukett nach Holunderblüten verdankt er seinen aromatischen
Trauben. Ungewöhnlich ist der trockene Ausbau.

Alle Trauben werden mit der Hand gelesen und zumeist mittels Ganztraubenpressung, das heißt ohne vorherige Quetschung, mit geringem Druck gepresst. Dadurch ist der Most arm an Feststoffen, so dass Friedhelm Rinklin auf das Zentrifugieren oder Filtrieren vor der Gärung verzichten kann. Eine Zusetzung von Zucker (Chaptalisation) zum Zweck der Alkoholanreicherung findet ebenfalls nicht statt. Durch den relativ niedrigen Ertrag von etwa 50 hl/ha erhalten die Weine bereits im Weinberg reichlich Inhaltsstoffe und Intensität. Die Rotweine werden in offenen Bütten auf der Maische vergoren, wobei sie mehrmals täglich von Hand gerührt werden.

Um ihren Weinen so wenig wie möglich an Geschmack und Charakter zu nehmen, verzichten die Rinklins auf jegliche klärenden Behandlungen. Vielmehr lassen sie ihnen die Zeit, sich selbst zu klären. Erst kurz vor der neuen Ernte findet die Abfüllung statt, bis dahin verbringen die Weine auf der feinen Hefe, die sich allmählich von alleine absetzt. Auf Flaschen gezogen lagern die Weine wiederum mindestens ein Jahr – im Durchschnitt sogar zwei bis drei Jahre – im Keller und kommen erst dann in den Verkauf. Dieser gelassene Ablauf verleiht den Weinen, die von ihrer Reife leben, ihre überzeugende Rundheit und Harmonie.

Nahezu alle Weine sind als Tafelwein deklariert – und das begründet der Winzer so: Einem so vielfältigen und einzigartigen Naturprodukt sollte kein Maßstab angelegt werden, der sagt, wie es zu schmecken hat. Während des gesamten An- und Ausbaus achte er darauf, die ganze Lebendigkeit und Individualität der Sorten, der Jahrgänge und der Lagen in höchstem Maße zu erhalten. Deshalb verzichten die Rinklins bewusst auf die amtliche Weinprüfung und damit auch auf Prädikate wie »Kabinett« oder »Spätlese«. Vielmehr wollen sie sich der Prüfung durch ihre Kunden unterziehen – und wenn die Weine deren Anspruch an Qualität gerecht werden, freuen sie sich umso mehr.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Hauptstraße 94 79356 Eichstetten

GPS:

48.0958297, 7.7359767000000375


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder, Regent
Weißwein:
Grauer und Weißer Burgunder, Müller-Thurgau, Riesling, Muskateller
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Brände, Tafeltrauben rot und weiß

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
 
Übernachtungsmöglichkeiten:
  baubiologisch errichtete Ferienwohnungen in Holz- und Lehmbauweise (direkt am Weinberg)
Besondere Ereignisse:
  alle zwei Jahre Weinfest in Eichstetten am ersten Septemberwochenende (2003, 2005...)

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 5 Karlsruhe-Basel bis Ausfahrt Teningen, dann Richtung Bötzingen über Nimburg nach Eichstetten fahren.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields