Als Helmut Christ vor 30 Jahren begann, seine Weinberge ökologisch zu bewirtschaften, galt er in Nordheim als »grüner Spinner«. Heute zählt sein Weingut zu den besten in Deutschland, lobt das internationale Gourmet-Journal »Der Feinschmecker«. Auch im Gault Millau reiht es sich in die Spitzenbetriebe Frankens ein. Ein treuer Kunde, der bereits seit Jahrzehnten bei Helmut Christ einkehrt, sagt es so: »Die Qualität der Weine hebt sich einfach ab.«

Die Weine sind in erster Linie trockene Müller-Thurgau und Silvaner. Diese beiden Rebsorten machen über die Hälfte der insgesamt knapp 10 ha großen Anbaufläche aus. Der Müller-Thurgau vom Weingut Christ ist schön fruchtig, mit milder Säure erfrischend und besonders bekömmlich. Er wird überwiegend als Kabinett angeboten. Der Silvaner kommt auf den Muschelkalkböden an der Volkacher Mainschleife unnachahmlich zur Geltung. Elegant und ausgewogen, mit feinen Aromen und zum Teil beachtlicher Fülle – so überzeugt er den Weinkenner. Aber auch ein jugendlich verspielter Kerner, ein rassiger Riesling oder eine Rieslaner Auslese mit feiner Süße und angenehmem Säurespiel haben ihren Charme.

Das Angebot an Rotweinen ist weitaus geringer. Auf einen trockenen Spätburgunder oder Dornfelder, die beide durch Kraft, Harmonie und individuelle Aromen bestechen, müssen Sie beim Weingut Christ dennoch nicht verzichten. Die reiche Auswahl an Edelobstbränden reicht vom Tresterbrand, im Holzfass gereift, über Traubenbrand bis zur Hauszwetschge. Sie werden ebenso wie die Liköre in der eigenen Hausbrennerei erzeugt.

Das hohe Niveau der Weine ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung. Als einer der ersten Ökowinzer Deutschlands stand Helmut Christ 1974 bei weitem nicht das Maß an Wissen und Beratung zur Verfügung, das heute für den Ökoweinbau existiert. In Ansätzen konnte er sich am ökologischen Ackerbau orientieren, haben doch die ganzheitliche Denkweise und die Wechselwirkungen des Ökosystems hier wie dort gleichermaßen ihre Gültigkeit. Mit viel Mühe und Ehrgeiz ist Helmut Christ den ökologischen Weg gegangen, stets darauf bedacht, hochwertige Weine zu erzeugen. Anfangs lieferte er noch an die Genossenschaft ab, 1982 wagte er dann den Schritt in die Selbstständigkeit. Dies ging mit der Mitgliedschaft beim Anbauverband Bioland einher. Von da an wurden die Weine im eigenen Keller ausgebaut.

Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau Angelika kann der Winzermeister seinen Kunden heute eine reiche Auswahl an Prädikatsweinen anbieten. Und die Nachfrage ist groß. Im Mai und im September, wenn die Besenwirtschaft geöffnet ist, füllt sich der gemütliche Innenhof der barocken Gebäudeanlage mit zufriedenen Genießern. Das Engagement für guten Wein und zufriedene Kunden ist beachtlich groß, und die Anerkennung wächst um ein Weiteres durch die Tatsache, dass eine Rasselbande von neun Kindern das Paar zusätzlich auf Trab hält.

Öffnungszeiten

Montag

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Dienstag

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Freitag

9:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Samstag

10:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Sonntag

-

Adresse

Unsere Adresse:

Volkacher Straße 6 97334 Nordheim

GPS:

49.85932, 10.186360000000036


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder, Dornfelder, Blaufränkisch, Schwarzriesling
Weißwein:
Müller-Thurgau, Silvaner, Kerner, Riesling, Bacchus, Rieslaner
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Obst- und Tresterbrände, Liköre

Angebote & Leistungen


Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
  auch kulinarisch bis 30 Personen
Weitere Besonderheiten:
  Heckenwirtschaft im Mai und September im barocken Innenhof

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 3 Würzburg-Nürnberg bis Ausfahrt Kitzingen/Schwarzach, dann Richtung Volkach über Münsterschwarzach und Sommerach nach
Nordheim am Main fahren.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields