Vor zwanzig Jahren sprang Uwe Weber mit dem Aufbau seines Sekt- und Weinguts sozusagen ins kalte Wasser. Zwar hatte er etwas Rebfläche, die zwischenzeitlich verpachtet gewesen war, geerbt und auch der Keller des Hauses stand ihm zur Verfügung – er konnte jedoch weder auf Technik und Geräte zurückgreifen noch existierte ein Kundenstamm. Mutig und voller Elan nahm er dennoch, parallel zu seinem Weinbaustudium, die Herausforderung an, die damals 3 ha große Rebfläche zu bewirtschaften, eigenen Wein auszubauen und zu vermarkten.

So setzte Uwe Weber die Weinbautradition seiner Familie fort, die sich bis zum Anfang des 17. Jahrhunderts verfolgen lässt. Dass es ihm an Geschick und Können nicht mangelt, zeigt sein heutiger Erfolg. Die eigene Anbaufläche ist auf 7 ha angewachsen, der Betrieb ist der größte Lieferant von ökologischen Weinen im Bonn-Kölner-Raum. Aber auch in anderen Teilen der Republik hat er Abnehmer, sowohl Privatkunden als auch verschiedene Naturkost- und Hofläden.

Als Hauptrebsorte wächst der Riesling, und Uwe Weber bietet ihn in all seinen Variationen an – vom Qualitätswein bis zur Auslese. Die meisten Weine liegen im trockenen Bereich und zeichnen sich durch ihr harmonisches Süße-Säure-Spiel aus. Neben den finessenreichen und eleganten Rieslingen nehmen die roten Rebsorten knapp ein Viertel der Anbaufläche ein. Außer dem Rotling, für den rote und weiße Trauben gemeinsam gekeltert werden, hat Uwe Weber jedes Jahr meist einen Rondo, einen Regent und einen Spätburgunder auf seiner Weinliste stehen. Die Rotweine werden ausschließlich trocken ausgebaut. Ein wichtiges Standbein des Betriebes – der Name verrät es bereits – ist die Sektherstellung. Bereits seit 1984 veredelt es nach dem klassischen Flaschengärverfahren beste Rieslingtrauben zu Sekt, an die zehn verschiedenen Sekte stehen zur Auswahl. Darüber hinaus lockt alljährlich der Federweiße die Kunden nach Lehmen. Für dessen Herstellung gedeihen extra die Sorten Phoenix und Solaris in den Weinbergen.

Alle Rebstöcke wachsen auf lockerem, steinreichem Schieferverwitterungs-Boden, der sich leicht erwärmt. Dank der starken Sonneneinstrahlung und der langen Vegetationsperiode entstehen ausdrucksstarke Weine mit intensiven Fruchtaromen. Das untere Moseltal ist eine der wärmsten und trockensten Regionen Deutschlands, und die steilen Südhänge, die bis zu 800 Jahre alten Trockenmauern sowie die windgeschützte Tallagen bieten den Reben beste Voraussetzungen. Schon um 300 n. Chr. betrieben die Römer hier Weinbau.

Uwe Webers Weinberge liegen überwiegend in den Lehmener Lagen Würzlay, Klosterberg und Lay, wobei der Würzlay seine beste Lage ist und verlässlich Weine mit Prädikatsniveau hervorbringt. Mehr als die Hälfte seiner Rebfläche befindet sich in Terrassenlagen. Dies ist sogar an der Mosel eine Besonderheit, denn ihr Anteil ist hier unter 6 Prozent gesunken. Da Maschinen kaum eingesetzt werden können, ist der notwendige Arbeitsaufwand etwa drei- bis viermal höher als in Flachlagen. Andererseits ermöglicht das spezielle Kleinklima dieser Parzellen Weine von herausragender Qualität. Allen Weinen ist gemeinsam, dass sie nach den Richtlinien des Ecovin-Verbandes erzeugt werden, dem das Weingut seit 1989 angehört.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

Montag bis Samstag nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Hauptstraße 3 56332 Lehmen

GPS:

50.2863684, 7.4548992999999655

Telefon:

Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder, Rondo, Regent
Weißwein:
Riesling, Weißer Burgunder
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Federweißer, Hefe- und Tresterbrand, Traubenkernöl

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
 

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 61 Bingen-Mönchengladbach bis Ausfahrt Dieblich, dann über Dieblich und Kobern-Gondorf nach Lehmen fahren, nach der Unterführung das dritte Haus auf der rechten Seite.
Oder A 48 Koblenz-Trier bis Ausfahrt Ochtendung, dann über Kobern-Gondorf nach Lehmen fahren und weiter wie oben.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields