Das Weingut Melsheimer in Reil steht für hervorragende filigrane Weine und ausgezeichnete Sekte. Auf den 11 ha umfassenden Weinbergen wachsen ausschließlich Rieslingreben, von der kleinen Versuchsanlage mit Johanniterreben einmal abgesehen. 45 Prozent der Fläche sind reine Steilstlagen, die ausschließlich mit der Hand bewirtschaftet werden müssen. Hier durchsetzen uralte Trockenmauern und Felsen die Weinberge und schaffen Lebensraum für eine ökologisch wertvolle Flora und Fauna. Zugleich verbirgt sich hier das Potenzial für die guten Rieslingweine des Weinguts. Entgegen aller Rationalisierungsgedanken im Weinbau haben die Melsheimers in den vergangenen Jahren die Anbaufläche in diesen Steilstlagen stetig vergrößert. Auch die restlichen Rebhänge sind Steillagen, die ebenfalls hohen kulturellen Wert haben.

Die überwiegende Südostlage des Reiler Mullay-Hofberges und des Reiler Goldlays ermöglichen gemeinsam mit den Schieferböden eindrucksvolle, mineralische Weine mit guter Säurestruktur. Nach einer sehr selektiven Lese werden die Trauben mit Hilfe modernster Technik extrem schonend verarbeitet. Thorsten Melsheimer achtet auf eine minimale mechanische Belastung von Trauben, Most und Wein. Die Vergärung findet bei niedrigen Temperaturen im Holzfass statt, das Reifen erfolgt anschließend im Tank. So entstehen frische und fruchtige Weine mit einem beeindruckenden Aroma.

Etwa 60 Prozent werden als trockene Gutsrieslinge abgefüllt, 20 Prozent als Sekt brut (handgerüttelt nach klassischer Flaschengärung) und 10 Prozent als Kabinettweine, die als alkoholarme leichte Sommerweine getrunken werden. Die restlichen Weine bilden die im November geernteten Spät- und Auslesen, die zumeist edelsüß ausgebaut sind. Denn die edelsüßen Rieslinge waren es, die vor gut hundert Jahren als die wertvollsten Weine der Welt gehandelt wurden, erklärt Thorsten Melsheimer. Und die Mosel habe es verdient, dass es Winzer gibt, die dieses hohe Ziel wieder anstreben. Die spät geernteten Rieslinge aus den Steillagen seien für ihn der Höhepunkt an Aromavielfalt und Fruchtigkeit aller Weißweine weltweit.

Eine ganz andere Spezialität des jungen Winzers ist der Melsheimer Riesling-Likörwein, der im Portwein-Verfahren hergestellt wird und ein Jahr im Barriquefass lagert. Ohne Zusatz von Aromen und aus kontrolliert ökologischem Anbau ist er so einmalig, dass er immer wieder ausverkauft ist, noch bevor er eigentlich angeboten wird.

Von seinem Vater Eberhard, der heute für die aktive Vermarktung verantwortlich ist, übernahm Thorsten Melsheimer 1995 das damals 6 ha große Weingut, das bereits seit 200 Jahren in Familienbesitz ist. Nachdem die ökologische Wirtschaftsweise zunächst auf einer kleinen Fläche erprobt wurde, erfolgte 1997 schließlich die Umstellung aller Weinberge nach den Richtlinien des Ecovin-Verbandes.

Öffnungszeiten

Montag

8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr

Dienstag

8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch

8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag

8:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr

Samstag

-

Sonntag

10:00 - 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Dorfstraße 21 56861 Reil

GPS:

50.02030999999999, 7.1176699999999755


Unsere Weine & Erzeugnisse


Weißwein:
Riesling
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Likör (hergestellt im Portweinverfahren), Brände

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
  von Ostern bis Anfang November in Verbindung mit Keller- und Betriebsbesichtigung (auch mit Steillagenwanderung und Bufett möglich)
Übernachtungsmöglichkeiten:
  Gästehaus in Reil, fünf Ferienwohnungen in Pünderich
Besondere Ereignisse:
  Straßenweinfest am letzten Augustwochenende

Anreiseinformationen (Anfahrt)

von Norden: A 61 Bingen-Mönchengladbach bis Kreuz Koblenz, dann auf der A 48 bzw. A 1 Richtung Trier bis zur Ausfahrt Wittlich fahren. Dann der B 49 über Kinderbeuren und Bengel nach Alf folgen, bis es rechts nach Reil abzweigt.

von Süden: A 61 Mönchengladbach-Bingen bis Ausfahrt Rheinböllen, dann der B 50 über Simmern nach Kirchberg folgen. Von dort auf der B 421 über Kappel, Zell, Briedel und Pünderich fahren, kurz hinter Pünderich die Mosel nach Reil überqueren
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed