Anzeige

Marita Keß und Harald Steffens haben sich ganz dem Riesling verschrieben, dieser einmaligen Rebsorte, die an den klimatisch bevorzugten, nach Süden ausgerichteten Schiefersteillagen der Mosel beste Bedingungen findet. Das Winzerpaar erzeugt nahezu ausschließlich auf Steillagen leichte, elegante und fruchtige Rieslinge mit einem feinen Säurerückgrat. Bis auf die edelsüßen Spezialitäten – erwähnt sei hier die prämierte 1999er Auslese vom Burger Wendelstück, die durch ihre Komplexität und Fruchtfülle sowie mineralische, würzige und sehr dichte Art überzeugt – sind die Weine konsequent trocken. Lediglich ein kleiner Teil der Rebfläche ist mit Weißem Burgunder bestockt. Das Lesegut dieser Rebsorte wird vollständig zu Sekt veredelt.

Nach einer sehr selektiven Lese mit zwei bis drei Durchgängen je Weinberg werden die gesunden Trauben in Eichenholzfässern vergoren und ausgebaut. Um besonders schonend vorzugehen und die Spritzigkeit der Weine zu bewahren, befüllt Harald Steffens beispielsweise die Fässer stets von unten. Ferner wird eine pneumatische Presse verwendet, um dem hohen Qualitätsanspruch gerecht zu werden. Zahlreiche Auszeichnungen, nationale wie auch internationale, bestätigen Marita Keß und Harald Steffens in ihrer Arbeit. Weil sie auch weiterhin die wichtigen Arbeiten im Weinberg selbst erledigen und damit die Basis für ihre Weinqualität schaffen wollen, ist mit 3 ha Rebfläche die Grenze erreicht. Anstelle einer weiteren Flächenzunahme strebe man lieber noch ein qualitatives Wachstum an, sagt Harald Steffens.

Sollten Sie beim Besuch in Reil auf ein paar Fläschen Rotwein nicht verzichten wollen – auch das bietet das Weingut Steffens-Keß: Neben den eigenen hervorragenden Rieslingweinen bietet es Portugieser und Spätburgunder von der Ahr an, ebenfalls ökologisch erzeugt.

Gemeinsam führen Marita Keß und Harald Steffens seit 1982 das Weingut, das in einem für die Mosel typischen Bürgerhaus von 1700 beheimatet ist. Von Anfang an wird nach ökologischen Richtlinien gearbeitet. Gemäß den Ecovin-Richtlinien erfolgt die Düngung mit Kompost, Gesteinsmehlen, Mist, Stroh und anderem organischen Material, wodurch die Bodenfruchtbarkeit erhöht wird. Unter Verzicht auf große Erntemengen erzielt das Paar ein Maximum an Qualität für ihre Rieslingweine. Seit kurzem setzt sich die ökologische Wirtschaftsweise deutlich im Betrieb fort: Eine Solaranlage auf dem Dach des Weinguts sorgt für Warmwasser und eine Photovoltaikanlage liefert umweltfreundlichen Strom.

Eine besondere Spezialität des Hauses ist der Riesling-Weinessig, hergestellt mit der traditionellen Oberflächengärung. Mit Hilfe von Essigbakterien entwickeln sich aus gesunden Trauben nach monatelanger Gärung und Reifung fruchtige, bukettbetonte und sortentypische Weinessige. Verzichtet wird auf die Zugabe von Wasser, Zucker, Zuckercoleur oder Aromastoffen.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Moselstraße 63 56861 Reil

GPS:

50.02289829999999, 7.116719399999965

Telefon:

Unsere Weine & Erzeugnisse


Weißwein:
Riesling, Weißer Burgunder
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Tresterbrand, Riesling-Weinessig,

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
  bis 15 Personen

Anreiseinformationen (Anfahrt)

von Norden: A 61 Mönchengladbach-Bingen bis Kreuz Koblenz, dann auf der A 48 bzw. A 1 Richtung Trier bis zur Ausfahrt Wittlich fahren. Dann der B 49 über Kinderbeuren und Bengel nach Alf folgen, bis es rechts nach Reil abzweigt.

von Süden: A 61 Bingen-Mönchengladbach bis Ausfahrt Rheinböllen, dann der B 50 über Simmern nach Kirchberg folgen. Von dort auf der B 421 über Kappel, Zell, Briedel und Pünderich fahren, kurz hinter Pünderich die Mosel nach Reil überqueren.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields