Wolfgang Beiwinkel ist Aussteiger und Quereinsteiger zugleich. Nach der Schule packte er zunächst einmal seine Koffer und verließ die Pfalz, um sich in der Toskana eine Existenz aufzubauen. Der elterliche Betrieb mit den Schwerpunkten Gemüse und Legehennen lockte wenig. Gemeinsam mit seinem Bruder Manfred erwarb er im sonnigen Italien ein Weingut und bewirtschaftete es sogleich nach ökologischen Gesichtspunkten. Das erforderliche fachliche Wissen in Sachen Weinanbau und Ausbau eigneten sie sich nach der Devise »learning by doing« an. Nach mehreren Jahren zog es Wolfgang Beiwinkel allerdings in seine alte Heimat zurück. Mit seiner Frau Ute Schneider-Beiwinkel gründete er 1987 in Edenkoben das heutige Weingut Schneider-Beiwinkel.

Inzwischen ist die Rebfläche auf 7,5 ha angewachsen, und vor allem weiße Rebsorten sind gepflanzt. Obwohl trockene Weine das Angebot dominieren, finden Liebhaber halbtrockener und milder Weine ebenfalls eine feine Auswahl vor. Die Weißweine werden gekühlt vergoren, damit sie jung, spritzig und fruchtig schmecken. Zumeist haben sie Kabinettqualität, Spätlesen sind bei den milden Weinen vertreten. Ein fruchtig süffiger Bacchus gesellt sich zu einem herzhaften Riesling mit kräftiger Säure, einen feinherben Weißen Burgunder bietet Wolfgang Beiwinkel ebenso an wie einen feinduftigen Scheurebe Landwein oder einen vollmundigen Müller-Thurgau Qualitätswein.

In Deutschland erzeugte Rotweine – und so auch die eigenen – müssen für ihn leicht und frisch sein und weder zu viel Alkohol noch zu viel Tannin haben. Diesen Anspruch erfüllt der fruchtig elegante Spätburgunder Qualitätswein genauso wie der kräftige Dornfelder mit leichter Säure oder der ausgewogene St. Laurent. Ein vollmundiger Portugieser Weißherbst mit dezenter Süße rundet das Angebot der Roten ab.

Bei den hervorragenden Sekten hat der Kunde die Qual der Wahl. Da gibt es die Hausmarke »Schbektakel«, und zwar in mehreren Varianten: Bevorzugen Sie die aromatische, edelsüße Version mit 23 g Restsüße oder eher die vollmundige brut-Version mit 12 g Restsüße? Oder wie wäre es mit dem »Grande Schbektakel« in der 1,5 l-Flasche oder gar mit dem »Grandissimo Schbektakel« in der 3 l-Flasche? Hier wird wohl der Anlass, zu dem der Korken knallen wird, entscheiden. Denn auch für den Genuss des »Schbektäkelchens« in der 0,2 l-Piccolo-Flasche wird sich so mancher Moment finden lassen. Sehr begehrt ist auch der Rotsekt, der aus roten Spätburgundertrauben im traditionellen Flaschengärverfahren erzeugt wird.

Neben den eigenen Weinen und Sekten handeln Wolfgang und Ute Schneider-Beiwinkel mit ökologischen Weinen aus Italien, Spanien, Frankreich und Portugal. Darüber hinaus gibt es Säfte, die zumeist aus eigenen Früchten, beispielsweise Pfirsichen, erzeugt werden. Auf Wunsch organisiert Wolfgang Beiwinkel individuelle kulinarische Weinproben. Für eine Gruppe ab acht Personen schlägt er zum Beispiel acht Weine sowie einen Pfälzer Teller mit Saumagen, Leberknödel sowie Bratwurst mit Sauerkraut und frischem Brot vor.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Bahnhofstraße 56 67480 Edenkoben

GPS:

49.27968, 8.130609999999933


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Dornfelder, Spätburgunder, St. Laurent, Portugieser
Weißwein:
Riesling, Chardonnay, Weißer Burgunder, Bacchus, Scheurebe, Müller-Thurgau, Kerner
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Saft, Brände

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
  (auch kulinarisch, im Weinberg oder beim Kunden vor Ort)
Weitere Besonderheiten:
  verschiedene Veranstaltungen

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 65 Ludwigshafen-Karlsruhe bis Ausfahrt Edenkoben fahren oder A 6 Saarbrücken-Ludwigshafen bis Ausfahrt Grünstadt fahren, dann der B 271 über Bad Dürkheim und Neustadt nach Edenkoben folgen.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields