Klaus Wolf kann seine Arbeits- und Lebensphilosophie klar benennen: »Die Arbeit genießen, die Natur verstehen und respektieren, guten Wein machen.« Der ökologische Weinbau macht ihm sichtlich Freude, er erzählt begeistert von den Kreisläufen in der Natur und von der eigenen Zufriedenheit, wenn er einen leblosen, auf Ertrag getrimmten Weinberg in einen lebendigen Organismus verwandeln konnte. Seit 1984 erzeugt der Isegrim-Hof seine Weine nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes. Schon einige Jahre zuvor initiierte der Seniorchef Adolf Wolf die Umstellung, was damals noch ausgesprochen schwierig war. Gemeinsam mit Kollegen probierte er jedoch dies und jenes aus, machte sich Gedanken über Richtlinien und Kontrollen. Letztendlich kann man sagen, dass die Pfalz unter seiner Mitwirkung zur Keimzelle der Bioland-Winzer wurde.

1997 übernahm Klaus Wolf den elterlichen Betrieb und setzt seitdem die ökologische und weinbauliche Tradition fort. Er bietet seinen Kunden trockene Weine mit moderatem Säuregehalt an: kaum ein Wein überschreitet die Marke von 7,5 g Säure je Liter. Die 8,5 ha Rebfläche wird überwiegend von weißen Rebsorten bestimmt. Hierbei spielt der Riesling eine besondere Rolle. Da er gut die Hälfte der gesamten Anbaufläche einnimmt, gibt es ihn in all seinen Varianten: als trockener oder halbtrockener Kabinett, als trockene Spätlese, als Cuvée mit dem Gewürztraminer (ebenfalls als trockene Spätlese), als süße Auslese oder als Sekt brut oder extra brut. Stets überzeugt er durch dezente Säure und gute Struktur. Alle Weißweine vergären langsam in Edelstahltanks. Die verzögerte Gärung wird durch kleine Gebinde, eine Berieselung mit Wasser oder einfach durch das Hinausstellen der Tanks ins Freie unterstützt. Mild, fruchtig und bekömmlich – so zeigen sich die Weißweine von Klaus Wolf.

Neben Riesling und den Burgundersorten hegt und pflegt der Winzermeister noch einige Rebstöcke der alten und regionaltypischen Sorten Müller-Thurgau und Gewürztraminer. Die Müller-Thurgau-Trauben bleiben im Herbst sehr lange an den Reben hängen und werden erst bei Vollreife geerntet. Daraus ergeben sich stets sehr milde, fruchtige und elegante Weine, die in Literflaschen abgefüllt einen täglichen Genuss bedeuten. Der Gewürztraminer besticht durch seinen zarten Rosenduft, die milde Säure und das sehr angenehme, nicht aufdringliche Aroma.

Im Hinblick auf Qualität, Reife und Fäulnis ernten Klaus Wolf und seine Mitarbeiter sämtliche Trauben mit der Hand. Der Einsatz eines Vollernters kommt für ihn nicht in Frage. Die schonende Behandlung setzt sich im Kelterhaus bei der Verarbeitung fort. So werden die Rotweine etwa ein bis zwei Wochen auf der Maische vergoren, bevor sie gekeltert werden. Bis zur Abfüllung reifen sie alle in Holzfässern. Zu den Qualitätsweinen auf der Weinliste gesellt sich eine Spätburgunder Spätlese, die im Barriquefass einen markanten, aber angenehmen Holzton erhalten hat.

Verschiedene Sekte, alle selbst hergestellt, runden das Angebot ab. Aus hochwertigen Grundweinen entstehen durch eine zweite Gärung in der Flasche und einem meist zweijährigen Hefelager edle, feinperlige Tropfen. Besonders eindrucksvoll ist der Pinot blanc de noir, ein aus Spätburgundertrauben erzeugter weißer Sekt.

Öffnungszeiten

Montag

18:00 - 19:00 Uhr

Dienstag

18:00 - 19:00 Uhr

Mittwoch

18:00 - 19:00 Uhr

Donnerstag

18:00 - 19:00 Uhr

Freitag

18:00 - 19:00 Uhr

Samstag

9:00 - 16:00 Uhr

Sonntag

-

und nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Am Spielberg 2 67098 Bad Dürkheim-Ungstein

GPS:

49.4788, 8.17534999999998

Telefon:

Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder, St. Laurent, Portugieser, Dornfelder
Weißwein:
Riesling, Weißer Burgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau, Silvaner, Auxerrois, Gewürztraminer
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Saft, Brände

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
  bis 25 Personen

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 65 Ludwigshafen-Karlsruhe bis Dreieck Neustadt, dann nach Bad Dürkheim fahren. Oder A 6 Saarbrücken-Ludwigshafen bis Ausfahrt Grünstadt fahren, dann der B 271 nach Bad Dürkheim folgen.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Price
Location
Staff
Services
Food
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields