Ob klassisch trocken, feinherb, feinfruchtig oder edelsüß, ob als Wein, Sekt, Brand oder Traubensaft: Beim traditionsreichen Weingut Hamm finden Sie Riesling in all seinen Variationen. Die »Königin der Rebsorten«, der Deutschland seinen guten Ruf bei Weinkennern verdankt, wächst auf 90 Prozent der insgesamt 7 ha großen Anbaufläche dieses Betriebes. Die klimatisch optimalen, sonnenreichen Lagen ermöglichen Weine mit feinen Fruchtaromen und der typischen Rheingauer Säure, mit Körperreichtum, Rasse und Eleganz. Weine vom Winkeler Dachsberg spiegeln das Terroir – den Schieferboden, Hangneigung, Jahreswitterung, Kleinklima und Winzer – besonders gut wider, hier wachsen Spitzenweine. Der lösshaltige Boden des Jesuitengartens und die Rheinnähe prägen die Weine durch würzige Struktur, der Winkeler Hasensprung besticht durch seine klare filigrane Art. Trotz dieser idealen Bedingungen wäre die Qualität ohne die intensive Betreuung der Weinberge und den sorgsamen Ausbau durch Karl-Heinz Hamm wohl nur halb so gut. Der gelernte Winzer und Weinbauingenieur ist bestrebt, stets das Bestmögliche aus den Trauben herauszuholen.

Nur so gelingt es ihm, regelmäßig Auslesen zu erzeugen, auch Trockenbeerenauslesen und Eiswein kann er seinen Kunden anbieten. Seit Generationen ist das Weingut Mitglied im Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP), seit 1994 wirtschaftet es nach den Richtlinien des ökologischen Anbauverbandes Naturland. Karl-Heinz Hamm liegt es am Herzen, im Einklang mit der Natur hochwertigste Weine zu erzeugen. Eine ökologische Anbauweise per se genügt ihm ebenso wenig als Qualitätskriterium wie ein vollendeter Geschmack seiner Weine – eine Kombination von beidem ist sein Ziel. Für den Genuss dieser niveauvollen Weine bietet das Weingut ein ideales Ambiente. Die Gebäude und der Kreuzgewölbekeller vereinen die Architektur aus fünf Jahrhunderten. Der älteste Part stammt aus dem 15. Jahrhundert, das Wirtschaftsgebäude wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. 1920 erwarb der Großvater Jacob Hamm, der auf Schloss Vollrads Gutsinspektor war, die Gebäude. Der Innenhof mit seinem mediterranen Flair ist ein idealer Ort, um es sich bei Sonnenschein mit Spezialitäten aus Keller und Küche gut gehen zu lassen. Im Winter bieten die Stuben Platz für die Besucher der Gutsschenke, die Christine Hamm betreut.

Zahlreiche musikalische und literarische Veranstaltungen finden das ganze Jahr über statt. Als Karl-Heinz Hamm 1977 mit Jazzkonzerten neuen Schwung in die damalige Besenwirtschaft brachte, war die örtliche Bevölkerung zunächst reichlich
irritiert. Inzwischen sieht sie – wie auch zahlreiche Weinfreunde aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet – die kulturellen Events als willkommenen Anlass zum Feiern und Genießen. Eine besondere Verbindung pflegt Karl-Heinz Hamm zu Japan. Denn
Heinrich Hamm, der Bruder seines Großvaters, übernahm 1912 die reizvolle Aufgabe, auf Anfrage der japanischen Botschaft in Japan den Weinbau nach europäischem Muster aufzubauen. Bereits 1913 kredenzte er dem Tenno am kaiserlichen Hof den ersten trinkbaren Wein und ging somit in die japanische Weinbaugeschichte ein. Heute steht Karl-Heinz Hamm unter anderem in engem Kontakt mit der Japanischen Gesellschaft in Frankfurt am Main.

Öffnungszeiten

Montag

Weingut: Montag bis Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr

Dienstag

Weingut: Montag bis Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch

Weingut: Montag bis Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag

Weingut: Montag bis Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

Gutsschenke: Mai bis September Dienstag bis Samstag ab 18:00 Uhr, Sonntag ab 12:00 Uhr; Oktober bis Dezember, März und April Mittwoch bis Samstag ab 18:00 Uhr, Sonntag ab 16:00 Uhr

Adresse

Unsere Adresse:

Hauptstraße 60 65375 Oestrich-Winkel

GPS:

49.9985656, 8.007986599999981


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder
Weißwein:
Riesling
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Brände

Angebote & Leistungen


Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
 
Gastronomie:
  Gutsschenke
Besondere Ereignisse:
  kulinarische und musikalische Veranstaltungen

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 66 Frankfurt/Main-Wiesbaden bis Eltville am Rhein, dann auf der B 42 Richtung Rüdesheim bis Oestrich-Winkel fahren.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields