Möchten Sie einmal einen extravaganten Wein probieren? Wie wäre es mit einem im Barriquefass ausgebauten Weißwein, den der Winzer als »richtig dicken und fetten Wein« bezeichnet? Für diesen in der Tat fülligen und komplexen Wein mit internationalem Format verwenden Eugen Schönhals und Martin Knab keineswegs die Trauben vom Weißen oder Grauen Burgunder oder vom Chardonnay, die üblicherweise als Vertreter der Weißweinsorten neben den roten Rebsorten ins Barriquefass dürfen. Es sind Saphira und Huxelrebe, die sich zu einem alkoholbetonten und säurearmen Cuvée vereinen, das deutlich die Vanille- und Röstaromen des kleinen Holzfasses durchschmecken lässt. So ungewöhnlich dieser Wein auf den ersten Blick erscheinen mag, bei den Kunden des Weinguts hat er sich inzwischen zu einem wahren Favoriten entwickelt.

Solche Weine mit Gewicht zieren jedoch nicht die gesamte Weinliste. Die Weißweine, die etwa die Hälfte des Angebots ausmachen, sind zumeist jugendlich spritzig. Durch einen reduktiven Ausbau bleiben sie fruchtig und frisch. Die Rotweine sind gehaltvoll und stoffig, mit all ihren Facetten. Insgesamt liegt der Schwerpunkt auf trockenen Weinen, Sie finden aber auch einen lieblichen, süffigen Portugieser Weißherbst ebenso wie einen milden, feinherben Riesling Kabinett oder eine edelsüße Beerenauslese der Huxelrebe. Bei den Sekten des Weinguts fällt besonders der Pinot brut auf, ein frischer und doch reifer weißer Sekt vom Spätburgunder. Zweifellos eine eindrucksvolle Alternative zum französischen Champagner.

Neben der pilztoleranten roten Rebsorte Regent, die sich inzwischen bei Weinbauern wie auch bei Weinliebhabern wachsender Beliebtheit erfreut, hat auf der insgesamt 10 ha großen Anbaufläche rund um Biebelnheim seit kurzem die ebenfalls pilztolerante Sorte Rondo ihr angestammtes Plätzchen. Obwohl sie sich im Anbau als schwierig erweist – »sie will geradezu senkrecht in den Boden wachsen« – setzen Eugen Schönhals und Martin Knab auf diese Rebsorte, da sie ausdrucksstarke Weine mit enormer Lebendigkeit hervorbringt.

Das eingespielte Team ist seit 1995 gemeinsam für den Anbau und Ausbau der Weine verantwortlich. Martin Knab, auf einem Weingut am Kaiserstuhl aufgewachsen, hat sein Wissen durch ein Studium des Weinbaus untermauert und kümmert sich heute vorwiegend um die Aufgaben im Keller. Winzermeister Eugen Schönhals ist für die betriebliche Verwaltung und die Kundenbetreuung zuständig. Draußen am Weinberg verrichten beide ihre Arbeit mit viel Elan. In den elterlichen Betrieb ist Eugen Schönhals 1976 eingestiegen. Damals handelte es sich noch um einen typisch rheinhessischen Gemischtbetrieb mit Weinbau, Viehhaltung und Ackerbau. Die Umstellung auf die ökologische Wirtschaftsweise erfolgte Mitte der 1980er Jahre. Vor dem kirchlichen Hintergrund, die Schöpfung bewahren und erhalten zu wollen, ging die Familie bereits 1988 den konsequenten Weg und trat dem Ökoverband Ecovin bei, nach dessen strengen Richtlinien die Weinberge seitdem bewirtschaftet werden. Mit der Übernahme des Weinguts trennte sich Eugen Schönhals 1991 schließlich vom Ackerbau.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

Montag bis Samstag nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Hauptstraße 23 55234 Biebelnheim

GPS:

49.797431, 8.169880000000035


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder, Dornfelder, Regent, Portugieser, Rondo
Weißwein:
Riesling, Weißer Burgunder, Rivaner, Huxelrebe
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Saft, Grappa

Angebote & Leistungen


Weinprobe / Verkostung:
  bis 12 Personen
Besondere Ereignisse:
  Hoffest »Käse und Wein« am zweiten Septemberwochenende

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 63 Mainz-Alzey bis Ausfahrt Biebelnheim oder A 61 Koblenz-Ludwigshafen bis Kreuz Alzey fahren, dort auf die A 63 Richtung Mainz
wechseln und weiter wie oben.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields