Das Weingut Freiherr Heyl zu Herrnsheim zählt zu den weltweit besten Riesling-Weingütern und ist seit Jahrzehnten ein Garant für große Weine. Hinter der einzigartigen Mischung aus Leidenschaft und Perfektion stehen drei Menschen, die sich der Erzeugung exklusivster Weine verschrieben haben: Markus Ahr als Vertreter der Eigentümerfamilie, Gutsleiter Michael
Burgdorf sowie Kellermeister Bernd Kutschick.

In der kleinen Appellation Rheinfront in Rheinhessen verfügt das Weingut über Flächen in allen klassifizierten Lagen, vom Nackenheimer Rothenberg über das Pettental und die Monopollage Brudersberg bis hin zum Oelberg. Die direkte Rheinnähe, der Steilhang, der unverwechselbare Rotschieferboden sowie der jahrzehntelange konsequente ökologische Weinbau sind die entscheidenden Voraussetzungen für Spitzenweine. Eine Besonderheit ist der Rote Hang, dessen mineralstoffreicher Eisen-Tonschiefer-Boden mindestens 250 Millionen Jahre alt ist. Der rote Schiefer dieses süd bis süd-östlich ausgerichteten steilen Hanges speichert die Sonnenwärme optimal, der Rhein reflektiert sie zusätzlich.

Insgesamt gehören zum Weingut 24 ha Rebfläche. Die Weine gliedern sich in drei Kategorien zunächst die Gutsweine für den leichten Genuss. Riesling, Silvaner und Weißer Burgunder zeichnen sich hierbei durch ihre klare Rebentypizität und Fruchtfülle aus.

Für die herausragendsten Weine bei Heyl zu Herrnsheim steht die Bezeichnung »Großes Gewächs«. Für sie sind ausschließlich die besten Parzellen der Spitzenlagen Brudersberg und Pettental reserviert. Niedrige Erträge, eine strenge Selektion von Hand, ein hohes Reifepotenzial sowie der behutsame Ausbau im Holzfass ermöglichen diese ausdrucksstarken Weine.

Zwischen den Gutsweinen und den Großen Gewächsen ist die Rotschiefer-Kollektion angesiedelt. Je Rebsorte gibt es ein Cuvée, das die Spitzenlagen des Roten Hanges auf hohem Niveau vereint. Die Weine verbringen sechs bis zehn Monate in alten Holzfässern und reifen nach der Abfüllung weitere sechs bis zwölf Monate auf der Flasche, um ihre intensiven Aromen, die seidige Eleganz und den trockenen Charakter voll entfalten zu können.

Das Weingut gehört außer dem Verband deutscher Prädikatsweingüter (VDP) auch der Gruppierung »diegueter« an, einem Zusammenschluss von neun deutschen Spitzenweingütern aus verschiedenen Anbaugebieten. Diese fühlen sich insbesondere der Weintradition ihrer Region verpflichtet und wollen deren Geschmack und das unverwechselbare Terroir in den Weinen widerspiegeln lassen.

Im Besitz der Familie Ahr ist das Weingut Heyl zu Herrnsheim seit 1994, zuvor wurde es maßgeblich von Peter von Weymarn geprägt. Das stilvolle Gutsgebäude, der Mathildenhof, geht in seiner Grundstruktur auf das Jahr 1561 zurück. Bereits 1845 erlangte das Gebäude seine heutige Form einer toskanischen Villa. Das unverkennbare Markenzeichen der Heyl’schen Weine ist der in ein blaues Pilgerkleid gewandete Mönch, der bereits seit 1893 die Etiketten ziert. Mit dem großen Schlüssel – dem Wormser Stadtschlüssel – in der Hand sorgt er inzwischen dafür, dass die Weine des Niersteiner Weinguts selbst in Japan, den USA oder anderen Ländern auf den ersten Blick wieder erkannt werden.

Öffnungszeiten

Montag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Dienstag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Freitag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Samstag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Sonntag

-

und nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Langgasse 3 55283 Nierstein

GPS:

49.87244, 8.338200000000029


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder
Weißwein:
Riesling, Silvaner, Weißer Burgunder
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Saft

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
 
Besondere Ereignisse:
  Große Gutsweinprobe am zweiten Septemberwochenende
Weitere Besonderheiten:
  private Feiern oder Tagungen (z.B. in historischen Sälen), Weinseminare

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 63 Alzey-Mainz bis Ausfahrt Wörrstadt fahren, dann der B 420 über Oppenheim nach Nierstein folgen.
Oder A 67 Mannheim-Frankfurt/Main bis Ausfahrt Büttelborn fahren, dann über Groß-Gerau, Wallerstädten und Geinsheim nach Nierstein fahren (bei Oppenheim Rheinfähre benutzen).

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields