Seit fast 25 Jahren verzichtet Heinz-Walter Metzler in seinen Weinbergen nun schon auf chemisch-synthetische Spritzmittel, mineralische Dünger und andere konventionelle Methoden, die den Ertrag steigern und den Weinberg entgegen den natürlichen Gesetzmäßigkeiten »sauber« halten sollen. Auf die Frage, warum er sich damals für den ökologischen Weg entschieden hat und dafür die Sticheleien der benachbarten Winzer in Kauf nahm, antwortet er verschmitzt: »Eine Spätfolgeerscheinung der 68er.« Auf der Suche nach Alternativen zum Bestehenden stellte er 1979 nach nur einem Probejahr und unmittelbar nach der Übernahme des elterlichen Betriebes den Weinbau konsequent um. Der Vater ließ ihn gewähren, merkte er doch rasch, wie positiv sich der verminderte Ertrag auf die Qualität der Weine auswirkte – und welch Leben sich in den blühenden Zeilen zwischen den Rebstöcken entwickelte. Doch aller Anfang ist schwer, das erfuhr auch Heinz-Walter Metzler, vor allem weil es zu dieser Zeit keine professionelle Beratung gab und man nur durch die eigenen Erfahrungen und durch Gespräche mit den wenigen anderen Ökowinzern dazulernen konnte. So zählt Heinz-Walter Metzler selbst zu den Gründungsmitgliedern des Bundesverbandes Ökologischer Weinbau (BÖW), dem heutigen Ecovin-Verband.

Das Lehrgeld ist inzwischen lange gezahlt, heute kann sich der Weinbautechniker auf die Optimierung seiner Weinqualität konzentrieren. Und auf die Betreuung seiner Kunden. Nach wie vor fährt er mehrmals im Jahr durch Deutschland, um seine Weine persönlich auszuliefern. Oftmals verbindet er dies mit einer Weinprobe, einer Dia- oder Filmvorführung. Alle zwei Wochen bietet Heinz-Walter Metzler seine Weine auch in Frankfurt am Main auf dem Bauernmarkt an der Zeil an – den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden hält er für ausgesprochen wichtig.

Das 7,5 ha umfassende Weingut führt er gemeinsam mit seiner Frau Ingrid Scholl-Metzler, die erst über Umwegen zum Wein (zurück) fand. Auf einem rheinhessischen Gemischtbetrieb mit Obst- und Weinbau aufgewachsen, absolvierte sie zunächst ein Studium der Kunsterziehung, bevor sie sich nach dem Referendariat für die Mitarbeit im Betrieb ihres Mannes entschied. Mit viel Engagement veranstaltet sie Weinproben – bei besonderen Anlässen sogar mit mehrgängigen Menüs –, kümmert sich um den Weinverkauf und die Büroarbeit. Ihre künstlerischen Fähigkeiten kann sie ebenfalls einbringen: bei der Gestaltung der individuellen Flaschenetiketten und der Weinliste.

Die meisten der Weine sind im trockenen Bereich angesiedelt, liebliche Weine gibt es aber ebenfalls. Das Sortiment reicht vom einfachen Landwein als idealem Essensbegleiter über rassige Kabinette bis hin zur edelsüßen Trockenbeerenauslese, die sich als Dessertwein eignet. Die Weißweine bestechen durch ihre spritzige Leichtigkeit, bei den Roten stehen dagegen eher die vollen, nachhaltigen Charaktäre im Vordergrund.

Eine erholsame Möglichkeit, die Weine kennen zu lernen, ist ein Urlaub im 400-Seelen-Dorf Bermersheim, Geburtsort der heiligen Hildegard. Neben gemütlichen Weinproben auf der Terrasse der Ferienwohnungen von Familie Metzler lassen sich von hier aus zahlreiche Aktivitäten unternehmen. Auch Kinder sind hier bestens aufgehoben und können sich nach Lust und Laune austoben.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Albiger Straße 13 55234 Bermersheim vor der Höhe

GPS:

49.77735, 8.101959999999963


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Portugieser, Dornfelder, Spätburgunder, Merlot
Weißwein:
Weißer und Grauer Burgunder, Riesling, Silvaner, Müller-Thurgau, Bacchus
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Saft, Grappa

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
  für 8 bis 14 Personen (auch kulinarisch)
Übernachtungsmöglichkeiten:
  zwei Ferienwohnungen

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 61 Koblenz-Ludwigshafen oder A 63 Mainz-Alzey bis Kreuz Alzey, von dort nach Bermersheim fahren.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields