Tobias Zimmer wollte schon als kleiner junge Winzer werden – heute ist er es mit Leib und Seele. 1998 stieg er in den elterlichen Betrieb ein und führt seitdem im Keller die Regie, während sich sein Vater Walter Zimmer vorwiegend um die Bewirtschaftung der 21 ha großen Rebfläche kümmert.

Die Ursprünge des Hirschhofes im rheinhessischen Wonnegau reichen bis ins Jahr 1466 zurück. Ein Vorfahre rettete damals seinen Landesherren vor einem angreifenden Hirsch und erhielt zum Dank die Ländereien, das Wappen und den Namen. Im Besitz der Familie Zimmer befindet sich das Gut, das früher eine Ziegelbrennerei und später ein landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb war, seit fast 160 Jahren. In den traditionsreichen Lagen von Westhofen, Guntersblum und Bechtheim wachsen heute verschiedene Rebsorten, die jeweils dem Standort am besten angepasst sind. So befinden sich an den leichten Süd- und Südosthängen die Rebstöcke von Burgunder, Riesling und Silvaner. Diese klassischen Rebsorten ermöglichen auf den tonigen, warmen Kalksteinverwitterungsböden beste Qualität. Die tiefgründigen Lehm- und Lössböden eignen sich vor allem für die roten Sorten. Die Trauben des St. Laurent, aber auch des Chardonnay bringen auf den skelettreichen Tonmergelböden besonders körperreiche Weine hervor. Sehr kräftig zeigt sich stets der Regent, mit viel Farbe und einem starken Tanningerüst ist er mit südländischen Weinen vergleichbar. Tobias Zimmer lässt alle Rotweine im Holzfass reifen. Ins Barriquefass kommen nur die hochwertigsten, oft ist es ein Spätburgunder oder ein St. Laurent. Der Keller, in dem die kleinen Eichenholzfässer liegen, wurde bereits 1839 gebaut. Da er sich mit seinem besonderen Klima ideal für den Barriqueausbau eignet, hat Walter Zimmer bereits vor über zehn Jahren begonnen, den besten seiner Weine diesen krönenden Abschluss zu gönnen.

Der Schwerpunkt des Betriebes liegt bei den Weißweinen. Sie kommen nach der Lese in Edelstahltanks, wo sie zwei bis drei Wochen gären. Unterstützt durch eine Kühlung entwickeln sie einen fruchtigen, frischen Charakter, bei dem die Primäraromen eine besondere Bedeutung spielen. Nach einem groben Abstich liegen die Weine noch einige Wochen auf der Feinhefe, was ihnen Komplexität und Lagerfähigkeit verleiht. Alle Weißweine der einzelnen Weinberge und Rebsorten werden konsequent getrennt ausgebaut. Das Sortiment reicht von Qualitätsweinen über Spätlesen bis hin zum Eiswein, selbst hergestellte Sekte im Flaschengärverfahren finden Sie hier ebenso wie eine sherryartige Beerenauslese, die drei Jahre in einem originalen Sherryfass lagerte. Für die ökologische Wirtschaftsweise entschied sich die Familie 1990. Sie verpachtete die Ackerflächen und spezialisierte sich auf den Weinbau, der seitdem nach den Richtlinien des Ecovin-Verbandes betrieben wird. Damals fiel den Zimmers auf, dass alle von Umweltschutz redeten, aber kaum einer etwas tat. Deshalb sagten sie sich: Wenn wir etwas tun, dann tun wir es richtig. Motiviert durch andere Winzer, die den Weg der Umstellung bereits gegangen waren, entschieden sie sich schließlich für den Ökoweinbau. Auch wenn sie anfangs reichlich Lehrgeld zahlen mussten – bereut haben sie es bis heute nicht.

Öffnungszeiten

Montag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Dienstag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Freitag

8:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr

Samstag

-

Sonntag

-

und nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Seegasse 29 67593 Westhofen

GPS:

49.7019782, 8.242093699999941


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Spätburgunder, St. Laurent, Dornfelder, Regent
Weißwein:
Riesling, Weißer und Grauer Burgunder, Chardonnay, Müller-Thurgau, Gewürztraminer, Silvaner
Weitere Erzeugnisse:
Sekt, Saft, Brände

Angebote & Leistungen


Weinbergsführungen:
 
Weinkellerführungen:
 
Weinprobe / Verkostung:
 

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 61 Koblenz-Ludwigshafen bis Ausfahrt Gundersheim, dann auf der Landstraße Richtung Osthofen nach Westhofen fahren. Oder A 5 Frankfurt/Main-Karlsruhe bis Ausfahrt Bensheim fahren, dann der B 47 bis Worms folgen, dort auf die A 61 Richtung Koblenz und bis Ausfahrt Gundersheim fahren, dann weiter wie oben.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields