Das Weingut von Helmut und Dorothee Staib befindet sich noch im Aufbau. Weil Sie aber auch bei diesem kleinen Nebenerwerbsbetrieb gute und interessante Weine erwerben können, sei es hier vorgestellt. Auf der 1,3 ha umfassenden Rebfläche dominieren die roten Rebsorten. Neben Trollinger, Spätburgunder und Samtrot haben Helmut und Dorothee Staib vor kurzem zusätzlich die Sorten Accolon, Lemberger sowie den pilztoleranten Regent angepflanzt. Bis diese drei das Angebot ergänzen, müssen aber noch ein oder zwei Jährchen ins Land ziehen. Die Weine sind zumeist trocken, wenn auch nicht ganz durchgegoren. Mit Restzuckergehalten um die 1g/l sind zwei Weine vertreten, die anderen liegen zwischen 2 und 5 g/l. Weit darüber befindet sich zum Beispiel der Riesling, der als Spätlese sehr gut gefällt.

Als württembergische Spezialität erhalten Sie bei den Staibs Schillerwein, bei dem rote und weiße Trauben gemeinsam gekeltert werden, angeboten als trockener Kabinett. Um im Keller zu veredeln, was im Weinberg gewachsen ist, wird bei den Weißweinen die schonende Ganztrauben-Pressung verwendet. Die roten Trauben werden auf die klassische und energiesparende Weise offen auf der Maische vergoren. Mit dem Ausbau der Weine im eigenen Keller in Beutelsbach begannen die Staibs erst vor wenigen Jahren. Anfangs, nachdem sie den elterlichen Gemischtbetrieb samt Weinbergen und Ackerfläche übernommen hatten, lieferten sie die Trauben an eine Genossenschaft ab. Schließlich entschloss sich das Paar, den Ausbau und die Vermarktung der seit 1991 nach den Richtlinien des Biolandverbandes erzeugten Trauben selbst in die Hand zu nehmen.

In punkto Direktvermarktung hatte es bereits gute Erfahrungen gesammelt, weil es ohnehin die eigenen Getreideprodukte zu vermarkten gilt. Ab-Hof und in Bioläden verkaufen sie Weizen, Dinkel und Roggen, auf Wunsch gemahlen, geschrotet oder geflockt sowie als Müsli-Dinkelflocken mit verschiedenen Zutaten aus ökologischer Erzeugung, in Honig knusprig geröstet. Für die Herstellung der Dinkel-Vollkorn-Nudeln ohne Ei ist Helmut Staib verantwortlich, Ute Staib dagegen backt jeden Mittwoch schmackhafte Vollkornbrote. Dafür verwendet sie frisch gemahlenes Getreide mit Roggensauerteig aus eigener Führung
und verschiedenen Saaten, ohne chemisch und gentechnisch veränderte Backhilfsmittel.

Das Interesse für die ökologische Wirtschaftsweise wurde bei Helmut Staib bereits sehr früh geweckt. Während seines Zivildienstes auf einem landwirtschaftlichen Betrieb war er regelmäßig Zeuge von Auseinandersetzungen, welche der erzkonservative und konventionelle Betriebsleiter mit einem seiner Lehrlinge austrug, der sich vehement für ökologische Belange engagierte. So kam es, dass auch Helmut Staib sich seine Gedanken machte und später zunächst auf kleinen Flächen ausprobierte, ob man nicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel und mineralische Dünger verzichten könne. Überzeugt von der Machbarkeit des ökologischen Weges stellte er 1991 schließlich sämtliche Flächen um.

Schauen Sie mal bei den Staibs rein, wenn Sie im Stuttgarter Raum sind, denn wie hieß es schon in der Bibel (und heute in der Weinkarte vom Weingut Staib): »… dass der Wein erfreue des Menschen Herz … und das Brot des Menschen Herz stärke.«

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

16:00 - 19:00 Uhr

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

und nach Vereinbarung

Adresse

Unsere Adresse:

Marktstraße 53 71384 Weinstadt-Beutelsbach

GPS:

48.8052, 9.389720000000011


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Trollinger, Spätburgunder, Samtrot
Weißwein:
Riesling
Weitere Erzeugnisse:
Brot, Müsli, Nudeln, Getreide

Angebote & Leistungen


Weinprobe / Verkostung:
 

Anreiseinformationen (Anfahrt)

A 81 Würzburg-Stuttgart bis Ausfahrt Stuttgart-Zuffenhausen, dann zuächst der B 10 Richtung Esslingen folgen, aber bald links auf die B 29 Richtung Schwäbisch Gmünd abbiegen. Nach Waiblingen geht es nach Weinstadt und Beutelsbach ab.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields