Nicht mit jedem Besucher aus Deutschland unterhält sich Alain Georger sogleich auf Deutsch. Sein Name mag zwar verraten, dass er elsässischer Herkunft ist – aber das entrée findet doch besser auf Französisch statt. Der als Psychologe diplomierte Skilehrer, so wird er Ihnen – in welcher Sprache schließlich auch immer – erklären, hatte 1985 vom Weinbau keine Ahnung, als er seine Braut Martine ehelichte und die als Mitgift nichts Geringeres als ihr väterliches Weingut einzubringen hatte. Inzwischen ist es Alain Georger längst gelungen, sich den Respekt seiner Zunftkollegen aus Savignylès-Beaune und das Vertrauen einer treuen Kundschaft zu erwerben, und seine Crémants, auf die er sich spezialisiert hat, durften seither eine stolze Reihe von Auszeichnungen für sich verbuchen.

Die Domaine Parigot & Richard, 1907 vom Schwieger-Großvater Emile Parigot übernommen, verfügt über Kellergewölbe aus dem Jahre 1774, die heute gern von Gästen aus ganz Europa besucht werden, wobei eine frühzeitige Anmeldung zur Dégustation (einschließlich regionaler Käse- und Wurstspezialitäten) sehr empfehlenswert ist: Der Hausherr verbringt nämlich die meiste Zeit draußen in seinen Bergen, und da er einen großen Teil der Arbeit ohne jede fremde Hilfe leistet, kann der Tag für ihn gar nicht lang genug sein. Lediglich zum Rütteln der Crémantflaschen finden sich tagtäglich zwei Mann punkt acht Uhr in der Cave ein: In exakt 45 Minuten bewegen sie (beidhändig) nach Dom Perignons klassischem Ritual 45.000 Flaschen, also je 500 in der Minute.
Keine Flasche verlässt das Haus, bevor ihr Inhalt mindestens 36 Monate Zeit zum Reifen hatte. Die sorgfältig von Hand verlesenen Trauben für den Crémant de Bourgogne setzen sich aus den separat gekelterten Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Aligoté zusammen. Einige Spitzenjahrgänge, lange auf der Hefe gelagert und von brillantem Goldgelb, werden als Millésimé geführt (ihre Besonderheit ist der feine Duft nach Lebkuchen, also Haselnüssen, Mandeln und Rosinen), ferner stellt Georger einen Crémant Rosé (aus Pinot Noir, brut oder sec) und einen Bourgogne Mousseux Rouge her, wie man ihn im Burgund sonst fast nirgendwo mehr erhält.

Von den 130.000 Flaschen, die bei Parigot & Richard im Jahresschnitt abgefüllt werden, gehen nur 15 Prozent in den Export. Daher gehören Goergers Crémants zu den Raritäten bei uns, die von nur sehr wenigen, exklusiven Restaurants geführt werden.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

Jederzeit, vorherige Anmeldung erwünscht.

Adresse

Unsere Adresse:

9, Rue de Jarron 21420 Savigny-lès-Beaune

GPS:

47.06369535115451, 4.819643065005039


Unsere Weine & Erzeugnisse


Crémant:
Parigot Crémant de Bourgogne AOC Blanc de Blancs – Chardonnay, Aligoté;
Parigot Crémant de Bourgogne AOC Millesime – Chardonnay, Pinot Noir;
Parigot Crémant de Bourgogne AOC Blanc – Chardonnay, Pinot Noir, Aligoté;
Parigot Crémant de Bourgogne AOC Rouge – Pinot Noir;
Parigot Crémant de Bourgogne AOC Rosé – Pinot Noir.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von Norden auf der Nationalstraße N 74 kommend, kurz vor Beaune rechts abbiegen und der Beschilderung nach Savignylès-Beaune folgen; 3,5 km geht es durch Weinberge in das Dorf, das sich beim Hineinfahren hübscher ausnimmt als von ferne. Die Hofeinfahrt zur Domaine ist zwar eng, aber wer mit dem richtigen Winkel einbiegt, findet hier einen Parkplatz.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields