Hinter der blassviolett gefärbten Fassade des großen Hauses im verträumten Elsassdorf Balbronn könnte man einen Bauernhof vermuten. Aber es ist eine uralte Küferei, und den Besucher, der sich bei Anstotz für eine Verkostung angemeldet hat, erwarten denn auch weitere Überraschungen. Zum Beispiel musikalischer Art – irgendwo spielt jemand Trompete. Es ist Nicolas Anstotz, der wie sein Vater die Liebe zur Musik und zum Weinmachen im Blut hat. Kein Wunder: Großvater Anstotz war ein nicht nur im Elsass bekannter Komponist, wenngleich er mit dem Stückeschreiben sicher auch nicht mehr Geld verdiente als mit der damals noch sehr bescheidenen Weinerzeugung. »Der Winzer war hier eigentlich immer der etwas ärmere Bauer,« sagt Christine Anstotz. Erst ab 1971 begann sich das Geschäft in lohnenswerte Dimensionen zu entwickeln, »als die Familie in moderne Anlagen investierte und neuen Vermarktungskonzepten folgte.«

Marc und Christine Anstotz verleihen bestimmten Jahrgängen ihrer Weine Namen. So gibt es beispielsweise eine Cuvée Catherine, eine Cuvée Nicolas, nach Mitgliedern der Familie benannt, und der jüngste Spross Benjamin ist auf jeder Flasche neuerdings sowieso vertreten: Er gestaltet die farbenfrohen Etiketten, teils mit Anleihen an Großvaters Partituren als grafisches Element.

Im Keller fasziniert topmoderne Technik – und ein Holzfass aus dem 16. Jahrhundert neben anderen, ebenso reich verzierten Fässern von historischem Wert. Ein idealer Platz zur Einstimmung auf eine zünftige Dégustation! Etwa 70.000 Flaschen beträgt die Jahresproduktion, mehr nicht: Einen Anstotz-Wein außerhalb Frankreichs zu finden, ist gar nicht so einfach. Zum Sortiment gehören alle Klassiker des Elsass, vom Sylvaner und Riesling bis zum Gewürztraminer und einem zehn Monate im Fass gereiften Pinot Noir. Einen auch im »Guide Hachette« lobend hervorgehobenen Crémant Brut können Anstotz & Fils ebenfalls anbieten, den sich Privatkunden aus gutem Grund sehr frühzeitig sichern. Der »Bettane & Dessauve Le Classement 2002 des Meilleurs Vins de France« beurteilt die Weine von Anstotz als »beeindruckend; sie glänzen durch ihre Reinheit und prächtige Frucht wie beim Riesling Westerweingarten oder Hinterkirch… die Preise sind extrem günstig für diese Qualität…« An mehreren übers Dorf verteilten Plätzen lagern Anstotz-Flaschen, denn in der Rue Balbach sind die Räumlichkeiten begrenzt. Dafür können Urlaubsgäste, die in der Gegend des idyllischen Hinterkirch und Glintzberg ihre Ferien verbringen möchten, eine Ferienwohnung auf dem Anwesen der Familie Anstotz mieten und elsässisches Wein-Erlebnis aus erster Hand mit nach Hause nehmen.

Öffnungszeiten

Montag

-

Dienstag

-

Mittwoch

-

Donnerstag

-

Freitag

-

Samstag

-

Sonntag

-

Werktags während der üblichen Geschäftszeiten.

Adresse

Unsere Adresse:

51, Rue Balbach 67130 Balbronn

GPS:

48.5835424, 7.438679800000045

E-Mail:

-


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Anstotz & Fils Pinot Noir;
Anstotz & Fils Pinot Noir »vieilli en fût de chêne«.
Weißwein:
Anstotz & Fils Riesling;
Anstotz & Fils Riesling Hinterkirch;
Anstotz & Fils Sylvaner;
Anstotz & Fils Kleverner Pinot Blanc;
Anstotz & Fils Gewürztraminer Hinterkirch;
Anstotz & Fils Gewürztraminer Glintzberg »vendanges tardives«;
Anstotz & Fils Muscat Glintzberg;
Anstotz & Fils Tokay Pinot Gris;
Anstotz & Fils Tokay Glintzberg.
Crémant:
Anstotz & Fils Crémant d’Alsace brut.

Angebote & Leistungen


Übernachtungsmöglichkeiten:
  Ferienwohnung

Anreiseinformationen (Anfahrt)

Balbach ist an der Départementstraße D 225 gelegen, 28 km westlich von Strasbourg; die Zufahrt zur Domaine ist ausgeschildert.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields