Wenn hier nicht feste gearbeitet wird, werden Feste gefeiert. Darauf versteht man sich neben dem Weinmachen sehr gut auf Château La Roque, und es kommen schon mal leicht 1500 Gäste, sofern der Anlass stimmt. Und wenn das traditionelle Weinfest Mitte Juni auf dem Kalender steht, ist dies durchaus eine Pilgerfahrt nach Fontanès wert.

An guten Weinen mangelt es zu solchen Okkasionen bestimmt nicht. Wenn man unter den »Top Hundred« eines Robert M. Parker auf Platz 15 vorgerückt ist (und schon das wäre ein Anlass zum Feiern), wird dies einen guten Grund haben. Jack Boutin, Hausherr auf La Roque, hat aber auch große Anstrengungen unternommen, um seine Weine zu den Besten unter den Guten zu machen. Sein Mourvèdre-Vintage Pic Saint-Loup oder der weiße Cupa Numismae sind Beweise kellermeisterhafter Kunst und sollten 12 bis 15 Jahre liegen bleiben, um heranzureifen; wer jedoch nicht so lange warten möchte, kommt auch bereits bei einem zwei- oder dreijährigen Château La Roque auf seine (Genießer-)Kosten.

Mit seinen 42 Hektar Weinbergbestand gehört das Château La Roque, nördlich von Montpellier in 22 km Entfernung zum Meer gelegen, zu den Weinerzeugern mittlerer Größenordnung dieser Gegend. Die Rebflächen erstrecken sich über die Gemeinden Tréviers, Valflaunès und Fontanès. In mehr oder weniger unterschiedlicher Zusammensetzung dominiert ein Boden aus Lehmkalkstein und Schichtungen aus grobem Kalksteingeröll. Vom hellsten Beige bis zum tiefem Braunrot variiert die Farbe des Bodens, auf dem vor allem Syrah, Grenache und Mourvèdre stehen; 20 Prozent der Rebstöcke sind älter als 45 Jahre. Ein Viertel der gesamten Rebfläche machen weiße Cépagen aus: Rolle, Marsanne, Grenache Blanc, Viognier, Roussanne.

Gut 120.000 Flaschen beträgt im Schnitt die Jahresproduktion. Sie rangiert ohne Ausnahme als AOC Coteaux du Languedoc, wobei einige Weine nach dem Berg Pic Saint-Loup benannt sind, der als landschaftliches Monument in Sichtweite die Kulisse dominiert. Die Geschichte des Château lässt sich bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgen. Im Jahre 1426 hat einer der La-Roque-Edlen eine Glasbläserei ins Leben gerufen: Jetzt endlich wusste der Wein, wohin er gehört, wenn er aus dem Fass kam! Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts lebten viele Generationen der Familie La Roque auf dem Schloss, das jetzt Jack Boutin gehört. Mehrfach war das Anwesen zerstört und wieder aufgebaut worden; so wie es sich jetzt präsentiert, verkörpert es dennoch noch ein wenig den Festungscharakter seiner frühen Epoche. Die Keller beherbergen heute wie einst hochwertige Weinvorräte, die moderne Technik, mit der gearbeitet wird, verbirgt sich in unauffälligen Nebengebäuden.

Adresse

Unsere Adresse:

2 chemin de Saint Mathieu 34270 - Fontanès

GPS:

43.7907598, 3.8986456999999746


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Château La Roque Pic Saint-Loup Cuvée Tradition Coteaux du Languedoc AOC – Grenache, Syrah, Mourvèdre;
Château La Roque Cuvée Mourvèdre Pic Saint-Loup Coteaux du Languedoc AOC – Mourvèdre, Grenache;
Château La Roque Pic Saint-Loup Cuvée Cupa Numismae Coteaux du Languedoc AOC – Syrah, Mourvèdre.
Weißwein:
Château La Roque Cuvée Clos des Bénédictins Coteaux du Languedoc AOC – Rolle, Marsanne, Viognier;
Château La Roque Cuvée Tradition Coteaux du Languedoc AOC – Rolle, Marsanne, Viognier, Grenache Blanc.
Rosé:
Château La Roque Pic Saint-Loup Cuvée Lynch Coteaux du Languedoc AOC – Mourvèdre, Syrah;
Château La Roque Pic Saint-Loup Cuvée Tradition Coteaux du Languedoc AOC – Mourvèdre, Syrah, Grenache.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von der Nationalstraße N 110 Richtung Montpellier (18 km westlich von Nîmes) auf die D 109 abbiegen; nach 1,5 km ist die Zufahrt zum Château ausgeschildert.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed