Weine aus dem Gebiet westlich und südlich von Faugères im Département Hérault sind in Deutschland bisher wenig bekannt. Es ist eine hügelige Gegend zwischen dem Bois de Pouzes und dem Bois de Fabrègue, in der einige zukunftsorientierte Winzer in den letzten Jahren dafür sorgten, dass man auf die Weine dieser Region des Languedoc auch außerhalb Frankreichs aufmerksam wurde. An der kurvenreichen Départementstraße D 108 zwischen St. Pons und Bédarieux, dem Fluss Orb folgend, und auch an der von ihr nach Süden abzweigenden D 909 sind eine ganze Anzahl kleiner und kleinster Weingüter zu finden, und die Domaine de l’Ancienne Mercerie gehört zu ganz jungen Betrieben im Gebiet Faugères-Magalas. Wie sein Name verrät, entstand er in den Räumen eines ehemaligen Kurzwarenladens in dem kleinen Ort Autignac und wurde erst im Jahre 2000 zu einem Weingut umgebaut.

Der Besitz umfasst etwa zehn Hektar, davon wird der Ertrag aus sieben Hektar zum AOC-Wein Faugères verarbeitet, der Rest ergibt einen hervorragenden Coteaux de Languedoc und einen Vin de Pays. Die Parzellen sind klein und verteilen sich rings um die Ortschaft Autignac, ihre Böden sind steinig und knochentrocken. Handlese versteht sich von selbst. Die jährliche Abfüllmenge verteilt sich insgesamt auf etwa 27.000 Flaschen.

Das Ehepaar Nathalie und François Caumette, beide alten Winzerfamilien entstammend, erhielten bereits für ihren ersten Jahrgang den begehrten »Coup de Coeur im »Guide Hachette«, und zwar für Ihre Cuvée »Couture«. Robe, ausgewogenes Bukett und kräftige Aromenfülle kennzeichnen Caumettes Weine, wie es im Hachette heißt, und man konzediert ihnen ein langjähriges Lagerpotenzial.

Der Rebstockbestand auf Caumettes Parzellen ist zum Teil recht alt, so dass auch die Erträge gering ausfallen, etwa 20 bis 25 Hektoliter pro Hektar. Aber es sind dafür auch Spitzenweine, die unter dem Etikett Domaine de l’Ancienne Mercerie auf den Markt kommen und sechs bis 16 Barrique-Monate hinter sich haben. Nur die Cuvée »Les Petits Mains« bleibt bis zur Flaschenabfüllung im Mai im Stahltank – und ist eine echte Überraschung, ebenso wie der Landwein Coteaux de Muriel, von dem es leider nicht mehr als 4000 Flaschen jährlich gibt. Die exzellente Qualität ihrer Weine führen die Caumettes auf den unverdorbenen Boden zurück, auf dem sie wachsen und dem keinerlei Chemie zugeführt wird, aber auch auf ihr Know-how, »das wir nicht aus Kalifornien oder Chile beziehen«, wie François Caumette süffisant
vermerkt, »sondern das wir aus den Traditionen unserer Großeltern herleiten und mit eigenen bescheidenen Mitteln praktizieren.«

Adresse

Unsere Adresse:

6, Rue d’Egalité 34480 Autignac

GPS:

43.4970915, 3.173059700000067


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Domaine de l’Ancienne Mercerie Les Petits Mains Faugeres AOC – Syrah, Carignan, Grenache, Mourvèdre;
Domaine de l’Ancienne Mercerie Cuvée Couture Faugeres AOC – Syrah, Grenache, Mourvèdre, Carignan;
Domaine de l’Ancienne Mercerie Coteaux du Languedoc AOC – Grenache, Mourvèdre;
Domaine de l’Ancienne Mercerie Coteaux de Murviel Vin de Pays – Merlot.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Autignac liegt an der Départementstraße D 154, die parallel zur D 909 verläuft, etwa 18 km nördlich von Béziers. Die Zufahrt zur Domaine ist ausgeschildert.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed