Als Jean Gardies vor etwa sechs Jahren die elterliche Domaine übernahm, hatte er nur eins im Sinn: die von Johnson und Palmer bereits anerkannt gute Qualität seiner Weine noch zu steigern. Der ehrgeizige Jungwinzer, ein waschechter Katalane, konnte mit seinem Jahrgang 2000 schließlich auch die angestrebten Lorbeeren einstecken: Seine Weine erhielten Topbenotungen im »Guide Bettane « und sogar bei Robert M. Parker – selbst die nicht im Barrique ausgebauten. »Diese Domaine sollte man gut im Auge behalten,« hieß es voll Anerkennung. Er sei aber noch weit von dem Idealbild seines Weines entfernt, sagt er. »Geben Sie mir die Zeit und ich werde ihn finden. Eines habe ich bereits heute gefunden: den Weg, der mich zu meinem Idealwein führen wird!«

Dabei hatte Gardies ursprünglich nicht die Absicht, sich dem Weinbau zuzuwenden: Er wollte Sportlehrer werden. Zur Zeit der Ernte pflegte er zu Hause und bei anderen Winzern mit einigen Freunden bei der Lese zu helfen – »und dabei packte es mich eines Tages doch. Ich stieg in den Familienbetrieb ein, so wie es die männlichen Nachkommen fünf Generationen vor mir auch getan hatten.«

Diese Gegend des Roussillon, südwestlich des Gebirgszugs von Corbières Richtung Spanien gelegen, profitiert von einem heißeren Klima als das Languedoc, entsprechend kräftig und würzig sind die Weine, die hier gemacht werden und die etwas Ähnlichkeit mit denen des nicht fernen Katalonien haben.

Gardiès’ Weinberge, über 33 kleine Parzellen verstreut, befinden sich auf Terrassen in den Gemeinden Vingrau und Tautavel, mit Ausnahme einiger (die höher liegen und mit weißen Cépages bepflanzt sind) in bester Südlage. Jährlich kommen rund 50.000 Flaschen zusammen, zwanzig Prozent davon enthalten trockenen und teils auch den hier nach klassischer Art erzeugten lieblichen Weißwein (Dessertwein), der Rest ist Rotwein. Die begrenzten Mengen stehen in keinem Verhältnis zu der steigenden Nachfrage durch Roussillon-Liebhaber, die besonders jede Flasche Domaine Gardiès mit Andacht zu genießen wissen – nicht zuletzt, weil die nächste Lieferung eventuell lange auf sich warten lassen könnte.

Adresse

Unsere Adresse:

1, Rue Millière 66600 Vingrau

GPS:

42.84851, 2.777184000000034

E-Mail:

-


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Domaine Gardiès Les Millières Côtes du Roussillon Villages AOC – Syrah, Mourvèdre, Grenache;
Domaine Gardiès Grenache »vielle vignes« Vin de Pays – Grenache;
Domaine Gardiès Côtes du Roussillon Villages AOC Les Falaises – Syrah;
Domaine Gardiès Côtes de Roussillon Villages AOC – Grenache, Syrah, Cinsault;
Domaine Gardiès La Torre Vin de Pays – Mourvèdre, Syrah;
Rivesaltes AOC Ambré – Grenache, Syrah, Cinsault.
Weißwein:
Domaine Gardiès Muscat Sec Las Gabes – Muscat;
Domaine Gardiès Muscat de Rivesaltes AOC – Muscat;
Domaine Gardiès Les Glacières – Muscat;
Domaine Gardiès Muscat de Rivesaltes Flor – Muscat.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Vingrau ist ein kleines Bergdorf an der landschaftlich schönen Départementstraße D 12, etwa 20 km nordwestlich von Perpignan Richtung Tuchan. Die Zufahrt zur Domaine ist ausgeschildert.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields