Hier eine weitere Ausnahme in der Vorstellung der Domaines und Châteaux in diesem Buch, denn bei der Société Coopérative Agricole Les Coteaux du Pic handelt es sich wie bei der Coopérative de l’Etoile in Banyuls um eine Genossenschaft. Sie wurde 1950 von 35 Winzern gegründet, also zu einer Zeit, als der heute recht bekannte Wein »Pic Saint-Loup« noch keine AOC-Appellation hatte und als ein Wein von vielen unter der Regionalbezeichnung Coteaux de Languedoc rangierte. Die inzwischen weltweite Marktpräsenz der Weine unter der Bezeichnung Les Coteaux du Pic verdankt das Haus nicht zuletzt dem aus Österreich stammenden Fachmann Otto Reithmeyer, den der SCADirektor Bernard Santanac nach St.-Mathieu de Tréviers holte, um der Marketingarbeit neue Impulse zu verleihen. Reithmeyer ist es gelungen, den Auftritt des »Pic Saint-Loup« und auch der aller anderen Weine der Genossenschaft erfolgreich zu internationalisieren: Ein großer Teil der jährlich erzeugten 75.000 Hektoliter (entsprechend 1,4 Millionen Flaschen) werden heute in ein gutes Dutzend Länder exportiert.

Um beim Pic Saint-Loup zu bleiben: Dies ist ist der Name eines 638 m hohen Berges, auf halber Höhe zwischen den Cevennen und dem Mittelmeer. Hier überschneiden sich mediterranes und kontinentales Klima, und die besonders zur Erntezeit hin zunehmend krassen Unterschiede der Tages- und Nachttemperaturen tragen zur Entwicklung besonderer Polyphenole bei – sie geben dem Wein eine Note, die in der Region Languedoc-Roussillon ein malig ist. Der »Pic Saint-Loup« ist der nördlichste AOC-Wein in dieser Region, die zum Département Hérault gehört. Die vielen Parzellen an den unteren Berghängen, die rund 300 Winzern gehören, summieren sich auf eine Gesamtfläche von 956 Hektar. 28 hl/ha beträgt der durchschnittliche Ertrag für AOC-Weine, 44 hl/ha für Land- und Tafelweine, wie etwa für den »Garrus«. Die Traubensammelstelle befindet sich in dem Dorf Notre-Dame-de-Londres; die Vinifizierung findet in verschiedenen Kellereien statt, nicht nur in St.-Mathieu de Tréviers, wo die Weine ausgebaut und gelagert werden. Auch in Valflaunès befinden sich Lagergewölbe. Rot- und Roséweine dominieren; Weißweine machen nur etwa acht Prozent der Erzeugung aus.

Sorgfältige Winzerarbeit, modernste Technik in sämtlichen zur SCA Les Coteaux du Pic gehörenden Betrieben, penible Kontrollen aller Arbeitsvorgänge und rigorose Prüfungen durch unabhängige Oenologen haben den »Pic Saint-Loup« und den »Garrus« zu Spitzenerzeugnissen gemacht, mit denen man seine Gäste überraschen kann.

Adresse

Unsere Adresse:

140 Avenue des Coteaux de Montferrand, 34270 Saint-Mathieu-de-Tréviers

GPS:

43.7669218, 3.8644237999999405


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Coteaux du Languedoc Pic St.- Loup AOC Sainte Lucie d’Euzet – Syrah, Grenache;
Coteaux du Languedoc Pic St.- Loup AOC Reserve – Syrah, Grenache;
Coteaux du Languedoc Garrus Rouge – Syrah, Grenache, Carignan;
Cépages du Garrus Rouge Vin de Pays – Merlot;
Cépages du Garrus Rouge Vin de Pays – Cabernet Sauvignon.
Weißwein:
Cépages du Garrus Vin de Pays – Chardonnay.
Rosé:
Coteaux du Languedoc Pic St.- Loup AOC Sélection – Syrah, Grenache;
Coteaux du Languedoc Pic St.- Loup AOC Grand Rosé – Syrah, Grenache, Cinsault;
Coteaux du Languedoc AOC Garrus Rosé – Syrah, Grenache, Cinsault;
Cépages du Garrus Rosé Vin de Pays –Cabernet Sauvignon.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

St.-Mathieu de Tréviers liegt an der Départementstraße D 17, etwa 16 km nördlich von Montpellier. Die Stadt in Richtung Fontanés durchqueren; das große Gebäude rechter Hand ist nicht zu übersehen.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed