Vater, Mutter, Sohn, Tochter und Schwiegertochter bilden die Equipe der Domaine Le Galantin. Achille und Liliane Pascal stehen dem Familienbetrieb als Senioren vor. Céline führt die Geschäfte, während die Männer bei den Reben sind, und das ist häufig genug. »Wünschen Sie eine Führung auf Deutsch? Ich habe an der Weinstraße gearbeitet und dort Deutsch gelernt,« sagt Jérôme und zeigt uns den Keller, obschon eigentlich Feierabend ist. Seine Frau hat er ebenfalls in Deutschland kennen gelernt. Der Empfang auf der Domaine ist unkonventionell und von südlicher Herzlichkeit.

In gemeinsamer Anstrengung produzieren die Pascals jährlich etwa 120.000 Flaschen Rot-, Rosé- und Weißwein; letzterer macht indessen nur fünf Prozent aus. Und nicht mehr als ein Fünftel seines Umsatzes wickelt die Domaine Le Galantin mit ausländischen Kunden ab, unter denen – wen wundert’s – solche aus Deutschland den ersten Rang einnehmen. Und zwar seit zehn Jahren schon, denn so lange sind Jérôme und seine Frau miteinander verheiratet. Was im Spätsommer geerntet und in Inoxtanks bzw. in senkrecht stehenden »Foudres« aus Eichenholz fermentiert wird, kommt pünktlich am 1. März eines jeden Jahres in die Flasche. Ihr Etikett symbolisiert die südliche Sonne, unter der die Weine gereift sind; mit ihren warmen Pastellfarben vermitteln sie südliches Flair. Der Rotwein bleibt anderthalb bis zwei Jahre im Eichenfass, ehe auch er abgefüllt wird.

Die Summe der Rebflächen beläuft sich auf 25 Hektar; die Parzellen der Domaine befinden sich sowohl im Raum Bandol als auch in den Gemeinden Cadière, Le Castellet sowie Le Beausset und sind somit relativ weit voneinander entfernt. Einige Weinberge reichen bis an die Küste des Mittelmeers – dort, wo es noch keine städtische Bebauung gibt. In der überwiegend rotbraunen, von der Sonne steinhart ausgetrockneten Kalksteinerde der leicht terrassierten und nach Südwesten ausgerichteten Rebflächen wachsen Reben der Sorten Mourvèdre, Cinsault, Grenache, Clairette und Ugni Blanc. Die beiden letztgenannten ergeben einen lieblichen, fruchtigen Weißwein, die anderen die für diese Region klassischen Rot- und Roséweine. Die Roten, mit zwei Dritteln das Hauptprodukt, erreichen ihre optimale Qualität nach etwa fünf bis sechs Jahren Lagerung, der Weiße und der Rosé sind zu früherem Konsum bestimmt.

Seit 1972 sind die Pascals in dieser Gegend Winzer; ihr erster Ertrag belief sich auf nicht mehr als 1200 Liter Rosé. Inzwischen sind es insgesamt 800 Hektoliter pro Jahr, bei einem durchschnittlichen Ertrag von 36 hl/ha. »Genug, um einen Familienbetrieb noch übersichtlich zu halten, und um gegen die Konkurrenz bestehen zu können,« meint Céline und verweist nicht ohne Stolz auf das jüngste Statement des weisen Mr. Parker: »Le Vin Rouge de Monsieur Pascal est l’un des plus riches et des plus profonds de l’appellation« (der Rotwein des Herrn Pascal ist einer der gehaltvollsten und nachhaltigsten dieser Appellation). Das darf man wörtlich nehmen, wie der stets willkommene Besucher bei einer Dégustation selbst feststellen kann.

Adresse

Unsere Adresse:

690, Chemin Le Galantin, 83330 Le Castellet

GPS:

43.1693794, 5.77406289999999


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Le Galantin Rouge Bandol AOC – Mourvèdre, Grenache, Cinsault.
Weißwein:
Le Galantin Blanc Bandol AOC – Clairette, Ugni Blanc.
Rosé:
Le Galantin Rosé Bandol AOC – Cinsault, Grenache, Mourvèdre.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Plan du Castellet liegt 3 km südlich von Le Castellet an der an der Départementstraße D 559 parallel zur Autoroute A 50, etwa 10 km nördlich von Bandol. Der Weg zur Domaine ist ausgeschildert.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields