Ein Schloss, das einem König  gehört und in welchem er auch große Empfänge gibt: Das Château La Nerthe in der Nähe von Châteauneuf du Pape gereicht sich zur Ehre, ein solcher Platz zu sein und strahlt auch die entsprechende Würde aus. Der König ist Frankreichs »Roi du Café« M. P. Richard, der das Château mit seinen 90 Hektar Rebfläche erwarb und damit auch zum «Roi du Vin« avancierte. Zumindest bestätigen ihm diesen Titel die Weinexperten der westlichen und östlichen Genießerwelt. Besitzer eines Weingutes war Richard bereits vorher, doch mit dem Château La Nerthe fügte er seinem Imperium ein Kleinod königlicher Dimension hinzu.

Weine, die unter der Herkunftsbezeichnung Château La Nerthe in den Handel kommen, gibt es seit 1736, und schon damals bezogen Aristokraten auch in London und Moskau, Berlin und Madrid diese köstlichen Produkte. Und bereits 1784, so ist überliefert, gab es auf La Nerthe ein »mis en bouteille« und eine äußerst positive Berichterstattung über die Weine dieses Hauses, das damals dem Marquis de Tulle de Villefranche gehörte. Die Familie veräußerte 1870 das Anwesen, nachdem die Reblaus-Katastrophe dem Weinbau in Frankreich (und nicht nur dort) ein vorläufiges Ende beschert hatte.

Innovative Technik hat La Nerthe in den Jahren, als es wieder aufwärts ging, stets einen Sonderstatus einnehmen lassen, und vieles, was hier entwickelt wurde, hat in der Rhône-Region Schule gemacht. Jüngste Entwicklung ist ein besonderes System, mit welchem im hölzernen Gärbottich die Traubenmaische umgewälzt wird. Einen Verfechter intelligenter Neuerungen fand Richard in Alain Dugas, einen Spezialisten, der sein Handwerk auf der Domaine la Renjarde gelernt hatte und 1985 als geschäftsführender Direktor der Château La Nerthe SCA eingesetzt wurde. la Renjarde hat auf seine Mitarbeit indessen nicht verzichtet und beschäftigt ihn weiterhin. 1998 hat Dugas, ein Verfechter der »méthode douce«, Château La Nerthe als Öko-Weingut zertifizieren lasen.

Das Sortiment der Weine, erzeugt aus der Ernte von einer inzwischen auf 100 Hektar erweiterten Anbaufläche (für die zur Lesezeit alljährlich 130 Helfer herkommen), konzentriert sich auf ein nur schmales Spektrum in Rot und Weiß. Doch die hohen Auszeichnungen, die ihnen im Verlauf der letzten 220 Jahre zuteil wurden, könnten ein ganzes Buch füllen: Château La Nerthe steht für einen Châteauneuf du Pape der obersten Kategorie.

Adresse

Unsere Adresse:

Route de Sorgues 84232 Châteauneuf du Pape

GPS:

44.0460722, 4.845181000000025


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Château La Nerthe Châteauneuf du Pape AOC – Grenache Noir, Mourvèdre, Syrah, Cinsault;
Château La Nerthe Cuvée des Cadettes Châteauneuf du Pape AOC – Grenache Noir, Mourvèdre, Syrah.
Weißwein:
Château La Nerthe Châteauneuf du Pape AOC – Grenache, Roussanne, Clairette, Bourboulenc;
Château La Nerthe Clos de Beauvenir Châteauneuf du Pape AOC – Roussanne, Clairette.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von Châteauneuf du Pape (18 km nördlich von Avignon) der Départementstraße D 17 zwei Kilometer in Richtung Orange folgen; vor dem Werbeschild »Marmite « links befindet die durch zwei Säulen eingefasste Zufahrt zum Château La Nerthe.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Price
Location
Staff
Services
Food
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed