»Da müssen Sie meine Frau fragen,« redet sich François Collard heraus, wenn der Besucher wissen möchte, wie viele Flaschen in dem 300 Jahre alten Gewölbe seines Hauses liegen. »Ich bin hier nur der Gärtner…« – was sogar stimmt, denn im Château Mourgues du Grès herrscht seit jeher eine strikte Teilung der Verantwortungen. Madame obliegt das Weingeschäft, Monsieur kümmert sich ums Obst. Denn der Obstanbau, in erster Linie Kirschen, Pfirsiche und Aprikosen, hat für die Collards die gleiche wirtschaftliche Bedeutung wie die Winzerei.

56 Hektar im Gebiet Costières de Nîmes, am Unterlauf der Rhône kurz vor Arles, bewirtschaftet Anne Collard (um der Wahrheit die Ehre zu geben: nicht ganz ohne ihren Ehemann). Es ist eine von der Sonnenwärme verwöhnte Gegend, und die Weine, die hier gemacht werden, zeichnen sich durch mediterranes Temperament aus; sie sind aromenreich im Bukett und von langer Nachhaltigkeit im Gaumen. Die Wurzeln der Rebstöcke gehen sehr tief in den Boden hinunter, um sich ihre Nahrung zu holen, denn es gibt Perioden, in denen vier Monate lang kein Regentropfen fällt. Im Schnitt sind die Rebstöcke um die 40 Jahre alt.

85 Prozent des Weins werden direkt aus dem Inox-Cuve auf Flaschen abgefüllt, 15 Prozent im Barrique ausgebaut. Mit dem Luftzug, der durch die Räume streicht, kommt ein Hauch von Zitronen- und Orangenduft von den Bäumen draußen herein: das gibt mit der Flagrance des Weins eine schöne Mischung von Duftnoten – appetitlich, würzig, anregend.

Das Château Mourgues war einmal ein Kloster, die Grundmauern sind mehr als 1000 Jahre alt. Religiöse Symbole finden sich noch an vielen Stellen des Mauerwerks. Die riesige Gewölbehalle (die Frage nach der Zahl der hier lagernden Flaschen weiß Anne ohne lange nachzudenken beantworten: es sind 250.000) eignet sich hervorragend für Dégustationen im großem Kreis oder für Festivitäten. Und bei denen geht es nicht ausschließlich um das Thema Wein: »Wir gehören nicht zu denen, die aus einem Handwerk eine Wissenschaft machen,« sagt Anne Collard. »Unser Erfolg basiert auf Fleiß und Energie. Aber keine Regel wird zur Doktrin. Erfahrung und Gefühl bestimmen den Arbeitsablauf, alles andere überlassen wir der Natur.« Eine stilisierte
Sonnenuhr und das Motto »sine sole nihil« (nichts ohne die Sonne) schmückt das Etikett jeder Flasche: eine Botschaft, die ihr Inhalt absolut bestätigt.

Adresse

Unsere Adresse:

30300 Beaucaire

GPS:

43.80725892087345, 4.644133522480956


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Château Mourgues du Grès Galets Rouges Costières de Nîmes AOC – Syrah, Grenache, Mourvèdre, Carignan;
Château Mourgues du Grès Terre d’Argence Costières de Nîmes AOC – Syrah, Grenache;
Capitelles de Mourgues – Syrah, Grenache.
Weißwein:
Château Mourgues du Grès Galets Rouges Costières de Nîmes AOC – Syrah, Grenache, Mourvèdre, Carignan;
Château Mourgues du Grès Terre d’Argence Costières de Nîmes AOC – Syrah, Grenache;
Capitelles de Mourgues – Syrah, Grenache.
Rosé:
Château Mourgues du Grès Galets Rosé Costières de Nîmes AOC – Grenache, Syrah.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Die N 113 Arles-Nîmes nach Bellegarde auf der D 38 Richtung Beaucaire verlassen, nach 7 km links abbiegen und der
Beschilderung zum Château Mourgues du Grès folgen. Die Zufahrt liegt etwas versteckt.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields