Anzeige

Das Land ist flach oder nur ganz leicht onduliert, die Rebflächen reichen bis zum Horizont. Die Winzer, deren Parzellen an den Ufern der unteren Isère im berühmte Appellations-Gebiet Crozes-Hermitage liegen, müssen nicht wie ihre Kollegen weiter im Norden die Steilhänge der Rhône hinauf- und hinunterkraxeln und können auch ihre Geräte viel effizienter einsetzen. Einer von ihnen, der seine Domaine mitten in den ihm gehörenden Anbauflächen besitzt, ist Alain Graillot in Les Chênes Verts, Gemeinde Pont de l’Isère. Hier besteht der Boden durchgehend aus grobem Kiesgeröll, von Sandflächen durchsetzt, die das so genannte Rhône-Alluvium ausmachen. Heiße Sommertage, kühle Nächte, das ist hier die Regel; nur wenn im Winter der Mistral über die Ebene streicht, beugen sich die Rebstöcke ein wenig – aber sie sind tief verwurzelt und haben im Boden guten Halt. Einige sind erst zehn Jahre alt, andere schon 50. Und der steinige Grund ist ein gutes Speichermedium der Sonnenwärme für die Nachtstunden.

Alain Graillots Cépagen bestehen aus Syrah, Marsanne und Roussanne. Handlese gehört ebenso zur Tradition dieser Gegend wie das Keltern der Trauben mit Stumpf und Stil; entrappt wird nicht. Die malolaktische Vergärung der Rotweine beträgt zwei bis drei Wochen, danach kommen sie ins 225-Liter-Fass; die Weißweine werden teils im Inoxtank, teils im Holz fermentiert.

Etwa 100.000 Flaschen füllt Alain Graillot im Jahresschnitt ab, die Hälfte geht in den Export. Privatkunden werden gern bedient und sind auf der Domaine (nach vorheriger Anmeldung) stets willkommen, und wenn der Chef nicht da sein sollte, kümmert sich sein Sohn Maxime um die Besucher. Einen vier oder fünf Jahre alten Croze-Hermitage »La Giraude« zu verkosten, eine Edelcuvée, die nur in den besten Jahrgängen produziert wird, ist ein höchst angenehmes Erlebnis, und man ist fast geneigt, Maxime zu glauben, wenn er sagt: »Den können wir uns selbst leider nicht leisten…« Aber dafür sicher den weniger bombastischen Herrmitage, den die Graillots in Andance anbauen, auf einer Parzelle 20 km nördlich von Tournon; auch dieser Rote kann sich durchaus sehen und vor allem schmecken lassen.

Adresse

Unsere Adresse:

Les Chênes Verts 26600 Pont de l’Isère

GPS:

45.03414083238115, 4.8823040504289565

Web:

-


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Domaine Alain Graillot La Giraude Croze-Hermitage AOC – Syrah an bis zu 50 Jahre alten Stöcken;
Domaine Alain Graillot Croze-Hermitage AOC – Syrah an etwa 35 Jahre alten Stöcken.
Weißwein:
Domaine Alain Graillot Croze-Hermitage AOC – Marsanne, Roussanne an etwa 20 Jahre alten Stöcken.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Die Nationalstraße N 7 Tournon-Valence an der Ausfahrt Les Chassis (12 km nördlich von Valence) verlassen, rechts auf die D 259, die Autobahn überqueren, nach 2 km am Wasserturm links: Die Zufahrt zur Domaine ist nicht ausgeschildert.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields