Hell und freundlich in den warmen Farben Beige und Terracotta präsentiert sich die Domaine de la Mordorée, geprägt von mediterranem Flair und dem Charme der Menschen, die hier leben und arbeiten. »Der Zweck heiligt nicht die Mittel« lautet der Wahlspruch Christophe Delormes, der seit 15 Jahren, wie er sagt, »die Natur zu respektieren gelernt« hat, ohne sich deshalb als Ökowinzer zu bezeichnen. »Man muss nur ein wenig nachdenken, um zu begreifen, was in einem Gewächs vor sich geht und nach welchen Gesetzen, unter welchen Einflüssen es die beste Frucht hervorbringen kann.«

Christophe Delorme entstammt einer alten Winzerfamilie, doch in Tavel lebt er erst seit 1989, nachdem seine Mutter Anne-Marie hier acht Hektar Weinland geerbt und er sich seine ersten Rebflächen drei Jahre zuvor in der Region Lirac gekauft hatte. Und erst im Jahr 2000 ließ Delorme in seiner Cave die gesamte Technik neu aufbauen.

»Wir waren die ersten, die hier eine Grüne Lese praktizierten, also eine Vor-Lese, um nur die besten Trauben weiterreifen zu lassen. Die Mehrarbeit lohnt sich, auch wenn sie mühsam ist…« Das glaubt man gern, denn eine auf 5 Hektar angewachsene Anbaufläche, verteilt über 38 Parzellen in acht Gemeinden, bedeuten für einen kleinen Familienbetrieb viel Einsatz.

Zwischen den Rebstockreihen wächst Wildkraut, soweit das steinige Terrain dies zulässt. »Für uns ein Zeichen, dass der Boden lebt, zudem wird der Erosion Einhalt geboten. Es durch chemische Mittel zu entfernen, wie es oft getan wird, halte ich für verkehrt.« Er ist auch strikt gegen die Anwendung von Kupferlösungen, wie sie ebenfalls häufig zum Einsatz kommen: »Kupfer baut sich nicht ab, die Spuren bleiben als schädliches Schwermetall im Boden.« Fast überflüssig zu erwähnen, dass die Lese ausschließlich in Handarbeit vorgenommen und einer sorgfältigen Selektion unterzogen wird.

Monsieur Delormes Mitteilsamkeit über die Zusammensetzung der Erdschichten und deren Entstehung vor Millionen von Jahren sowie über seine Arbeit im Weinberg hört an diesem Punkt auf. Über die Vinifizierung in der Cave verliert er wenig Worte, weil er es mit Winston Churchill hält: »Keep your secrets secret!« – und so führt er seine Besucher auch nicht ins Allerheiligste.

Die Rebsorten seiner Parzellen in Tavel sind Cinsault, Clairette, Picpoul, Calitor, Bouboulenc, Mourvèdre, Syrah und Carignan. In Lirac sind es Grenache, Viognier, Roussanne, Marsanne, Picpoul, Clairette und Bourboulenc. Auf Parzellen, die im AOC-Bereich Côte du Rhône liegen, gedeihen Grenache, Cinsault, Syrah, Carignan und Counoise. Einen samtweichen, strukturbetonten Châteauneuf du Pape hat Delorme ebenmfalls im Sortiment; für ihn verwendet er unter anderem auch die Cépage Vaccarese.

Über eine mangelnde Pressebeachtung muss sich Christophe Delorme nicht beklagen. Parker, Hachette, Stephen Tanzer, Le nouvel Observateur, Steven Spurrier, La Revue du Vin: Alle schreiben über Delormes Weine mit Begeisterung.

Adresse

Unsere Adresse:

Chemin des Oliviers

GPS:

43.8997529, 5.863859


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Domaine de la Mordorée Dame Rousse Côte du Rhône AOC – Grenache, Syrah, Cinsault, Carignan,
Counoise;
Domaine de la Mordorée Dame Rousse Lirac AOC – Grenache, Syrah;
Domaine de la Mordorée Reine des Bois Lirac AOC – Grenache, Syrah, Mourvèdre;
Domaine de la Mordorée Reine des Bois Châteauneuf du Pape AOC – Grenache, Mourvèdre, Cinsault, Vaccarese, Counoise, Syrah.
Weißwein:
Domaine de la Mordorée Lirac AOC – Grenache, Viognier, Roussanne, Marsanne, Picpoul, Clairette,
Bourboulenc.
Rosé:
Domaine de la Mordorée Côte du Rhône AOC – Grenache, Syrah, Cinsault, Carignan, Mourvèdre;
Domaine de la Mordorée Tavel AOC – Grenache, Cinsault, Mourvèdre, Syrah, Clairette, Bourboulenc.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von der N 580 Bagnol-Avignon 10 km vor Avignon auf die D 976 fahren, Am Ortseingang von Tavel erste Abfahrt im Kreisverkehr rechts, anschließend links Richtung Friedhof abbiegen.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed