Die erste urkundliche Erwähnung  der Oratoire St. Martin ist mit 1692 datiert. Oratoire bedeutet so viel wie Kapelle, wobei die Weinberge, die sie umgeben, sicher sehr viel älter sind. Man wird in der Kapelle oft um Erntesegen gebetet haben, und unter denen, die darauf angewiesen waren, befand sich ein gewisser André Alary. Seine Nachfahren arbeiten heute am gleichen Platz als Winzer.

Frédéric und François Alary bewirtschaften seit 1984 25 Hektar Rebflächen auf 200 Meter Höhe unterhalb von Rasteau, aufgeteilt in schmale Streifen an Steilhängen aus Tonkalkstein, Eine Topographie, die den Einsatz von kleinen Traktoren mit Raupenketten erforderlich macht. Einige Hänge weisen nach Osten und Nordosten, folglich ist hier die Sonneneinstrahlung nicht sehr intensiv. »Marsanne und Roussanne fühlen sich dort aber sehr wohl,« sagt Frédéric Alary, »der kühlere Boden lässt Trauben wachsen, die einen feinen, eleganten Weißwein ergeben. Wie der Syrah kommen sie hier etwas früher zur Reife.«

Die Reben auf den nach Süden und Südwesten ausgerichteten Parzellen, genannt »Haut-Coustias«, weisen natürlich andere Eigenschaften auf. Sie bestehen aus Mourvèdre und Grenache, die später geerntet werden und bis dahin ein Maximum an Sonnenenergie in sich aufgenommen haben.

Ein großer Teil der Rebstöcke ist über 90 Jahre alt, was den Ertrag reduziert. Denn je älter der Stock, desto weniger Trauben wachsen an ihm. Aber die Beeren sind umso aromatischer und für ihre Rebsorte typischer im Geschmack. »Wir pflegen gerade diesen Bestand sehr sorgfältig,« sagt Frédéric Alary. »Er ist ein wertvolles Vermögen.« Auf den Einsatz von Pestiziden wird verzichtet. Handlese ist schon in Anbetracht der Hanglagen notwendig, und vor dem Weg in die Presse findet eine weitere Verlesung statt. »Das Lesegut zu selektieren erfordert viel Erfahrung. Das überlassen wir keinen Laien!«

Den Ausbau ihrer Weine nehmen die Brüder Alary teils im Stahltank, teils in burgundischen Fässern aus Eichenholz vor. Ein Filtern der Weine vor dem Abfüllen findet nicht statt. Für den frühen Genuss sind die Weine der Oratoire St. Martin nicht gedacht. Man tut gut daran, sie mindestens fünf Jahre alt werden zu lassen, noch besser sieben oder acht. Früh gekauft, stellen sie eine gute Wertanlage dar.

Adresse

Unsere Adresse:

Rue de St. Roman 84290 Cairanne

GPS:

44.269829, 4.96389


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Domaine de l’Oratoire St. Martin Réserve des Seigneurs, Cairanne Côte du Rhône AOC – Grenache, Syrah, Mourvèdre an 50 Jahre alten Stöcken;
Domaine de l’Oratoire St. Martin Cuvée Prestige, Cairanne Côte du Rhône AOC – Grenache, Mourvèdre an 98 Jahre alten Stöcken;
Domaine de l’Oratoire St. Martin Haut-Coustias, Cairanne Côte du Rhône AOC – Mourvèdre, Syrah, Grenache an 65 Jahre alten Stöcken;
Domaine de l’Oratoire St. Martin Côte du Rhône AOC – Grenache, Syrah, an 30 Jahre alten Stöcken.
Weißwein:
Domaine de l’Oratoire St. Martin Haut-Coustias, Cairanne Côte du Rhône AOC – Marsanne, Roussanne, Viognier an 45 Jahre alten Stöcken.



Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Cairanne liegt an der Départementstraße D 8 zwischen Bollène und Carpentras, 21 km nordöstlich von Orange. Die Zufahrt zur Domaine ist ausgeschildert.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed