Das ist wohl eines der außergewöhnlichsten Weingüter der Welt. Denn San Patrignano ist weitaus mehr als ein ausgezeichneter weinproduzierender Betrieb. Angefangen hatte alles im Jahre 1978, als der Unternehmer und Hotelier Vincenzo Muccioli sein ländliches Anwesen bei Coriano im Hinterland von Rimini hilfsbedürftigen Jugendlichen kostenfrei zur Verfügung stellte, um ihnen ein neues Zuhause zu ermöglichen. Daraus entstand bereits nach wenigen Jahren eines der anerkanntesten privaten Sozialprojekte des Landes für drogenabhängige Jugendliche. Aus dem Anwesen entwickelte sich ein Dorf, eine „Community Against Social Marginalization“, in dem über 2.000 junge Leute leben und therapiert werden, danach eine Schulausbildung bis zur Universitätsreife erhalten sowie rund 50 verschiedene Berufe, vom Bäcker über Gemälderestaurateur bis hin zum Winzer erlernen können.

Die Qualität der Arbeiten hat sich herumgesprochen und manche Werkstätten haben sogar längere Wartezeiten für neue Aufträge. Außerdem wird hier eine international bekannte Pferdezucht betrieben und 2005 war San Patrignano Austragungsort der Europameisterschaften im Springreiten, der Parcours wurde von den Handwerkern und Künstlern der Kommune selbst gebaut.

1995 starb der Gründer Vincenzo Muccioli, sein Sohn Andrea führt diese Aufgabe seitdem fort und 1997 erhielt San Patrignano den Status einer Nichtregierungsorganisation im UN-Wirtschafts- und Sozialrat. „Jeder der sich zu einem Leben ohne Drogen entschlossen hat, kann sich um einen Wohnplatz bei uns bewerben und da unsere Stiftung sich finanziell selbst trägt, ist der Aufenthalt kostenlos und die Aufenthaltsdauer ist individuell“, erläutert Andrea Muccioli das Konzept.

Einer der finanziellen Stützen ist der Weinanbau, den Andrea mit Hilfe des berühmten Önologen Riccardo Cotarella höchst erfolgreich intensivierte. 2002 erhielt San Patrignano von der Sommelier Union Italien sogar die Auszeichnung als beste Weinkellerei des Landes. Mittlerweile stehen über 110 Hektar Rebfläche im Ertrag und angefangen von den beiden Weißweinen, Aulente aus Chardonnay und Sauvignon Blanc und Vie, ein nach Stachelbeeren, grüner Paprika und Pfeffer duftendem Sauvignon Blanc, bis zur roten Palette sind alle Weine von überdurchschnittlicher Qualität.

Der nach roten Beeren und würzigen Anklängen duftende Einstiegswein Aulente Rosso aus Sangiovese überzeugt ebenso wie der Noi aus Sangiovese, Cabernet Sauvignon und Merlot, der sich mit Aromen von Pflaumen, Beeren und gut integrierten Holznoten präsentiert.
Die beiden Aushängeschilder aber sind der Avi Superiore Riserva, ein körperreicher, tanninbetonter und enorm fruchtiger Sangiovese, und der Montepirolo. Diese Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot duftet verführerisch nach Beeren, Kirschen, Leder, Tabak und mineralischen Noten und zeigt sich im Mund mit enormer Frucht, Eleganz und würzigen Akzenten.

Neben den Weinen gibt es noch eine reichhaltige Palette kulinarischer Angebote, wie verschiedene Käsesorten, Salami- und Wurstspezialitäten, Olivenöle, drei Honigvarianten sowie ein Pflanzen- und Blumensortiment.

Adresse

Unsere Adresse:

Via San Patrignano, 53 47852 Ospedaletto di Rimini

GPS:

43.98206888898974, 12.55594240597543


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Aulente Rosso, Noi, Montepirolo, Avi Superiore Riserva
Weißwein:
Aulente Bianco, Vie

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von der A22 Richtung Modena auf die A1 nach Bologna und dort auf der A14 nach Rimini weiterfahren. Bei Rimini Sud herunter und 7 km Richtung San Marino fahren. Bei Cerasolo Ospedaletto links abbiegen, dann wieder links in Richtung Ospedaletto und dann rechts nach San Patrignano weiter fahren.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed