Rund um den Gardasee kann man oft Weine finden, die wenig Vergnügen bieten. Nicht so ausgerechnet mitten im Urlaubsgebiet Garda-Sirmione bei der Familie Tiraboschi. Speziell ihre Lugana-Weine sind mittlerweile schon fast legendär, nicht zuletzt, da sie ein für diesen Weißwein nicht gerade alltägliches Lagerpotenzial bieten.

Noch immer ist der agile über 70-jährige Franco Tiraboschi für das Gut und den Wein verantwortlich, während seine Frau Ambra die Gäste empfängt und zur Besichtigung des Kellers geleitet, der sich zum Teil unter dem Wasserspiegel des Sees befindet. Die Tochter Alessandra kümmert sich dagegen meist um den Weinshop in San Benedetto in der Via Bella Italia, 30.

Aber am interessantesten ist natürlich ein Besuch vor Ort, genauer im Haus der Wölfe, wie der Name des Weingutes lautet. Das liegt jedoch nicht an der Verbissenheit, mit der Herr Tiraboschi aus seinen Trauben das Beste herauskitzelt. Vielmehr führt eine Legende diesen Begriff darauf zurück, dass in früheren Zeiten, als der Gardasee und der kleine Frassinosee durch ein Netz von Kanälen verbunden waren, aus dem Norden Schiffe kamen, deren Besatzung die Häuser am Ufer als Versteck für ihre Schmuggelware verwendeten und, so wird beschworen, dass jene Verstecke von Wölfen bewacht wurden.

Wie auch immer, die Familie verteidigt zum Glück nicht ihr Weinlager gegen interessierte Besucher, sonst käme man nicht in den Genuss der Weine aus den 14 Hektar Rebfläche, aus denen pro Jahr 120.000 Flaschen abgefüllt werden. Der größte Teil sind dabei verschiedene Lugana-Qualitäten aus der Sorte Trebbiano. Während der Basiswein sich mit kräuterwürzigen und mineralischen Noten sowie etwas Apfel- und Zitrusanklängen und typischer feinherber Note am Gaumen zeigt, spielen der Superiore und der Riserva de Lupo in einer etwas höheren Liga. Sie präsentieren sich mit feinen Aromen von gelben Früchten, Zitrusnoten, blumig- würzigen Anklängen und mineralischer Präsenz mit einem Hauch Mandel im sehr langen Nachhall.

Durch die Bank sehr ansprechend sind auch die Rotweine des Hauses sowie der Chardonnay von alten Rebstöcken und der nach Trockenfrüchten und Blumen duftende Ravel aus getrockneten Trauben Lugana und Malvasia Trauben. Franco und Ambra Tiraboschi, die sich gerne selbst als Cuvée aus Mut und Narrheit bezeichnen, bieten zudem noch einen leckeren, fruchtigen Rosé an, der wie der Monte Della Guardia Rosso aus Merlot und Cabernet besteht.

Während der Wochenenden kann man im Weingut typische regionale Küche genießen, von Hecht in Sosse mit Polenta über Bandnudeln Ca’Lojera bis zum hausgemachten Kuchen. Auch das alte Gästehaus aus dem 14. Jahrhundert, in dem einst die Veroneser Bischöfe die Sommer verbrachten, wird mittlerweile nun fertig restauriert sein. Dort entstehen 8 Gästezimmer und ein Konferenzsaal, der auch für größereWeinproben verwendet werden kann. Das macht Sinn, denn für Lugana-Freunde hält das Paar noch eine Reihe älterer Jahrgänge bereit.

Adresse

Unsere Adresse:

Via 1866, 19 25019, Rovizza di Sirmione

GPS:

45.45184899383121, 10.641515347858103


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Monte Della Guardia Rosso, Merlot Garda, Cabernet Garda
Weißwein:
Lugana, Lugana Superiore, Lugana Riserva de Lupo, Lugana Vigna Silva, Chardonnay Garda
Rosé:
Monte Della Guardia Rosato
Süßwein:
Ravel
Sekt:
Lugana Brut, Ravel Demi-Sec

Perlwein: Ambra

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Auf der Brennerautobahn A22 bei Bardolino abfahren und auf der SS450 in Richtung Peschiere del Garda und Sirmione weiterfahren. Auf halbem Weg zwischen Peschiere und Sirmione liegt Rovizza und hier den Schildern folgen.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed