Ähnlich ging es 1994 auch der Philosophin Renate Schütz und dem Informatikspezialisten Michael Schaffer, als sie damals während eines Aufenthalts in Piemont im Ort Agliano Terme auf ein altes Weingut stießen. Die Weinberge und die Kellerei waren allerdings in einem schlimmen Zustand, das hinderte die Beiden aber nicht daran, eine wegweisende Entscheidung zu treffen und ziemlich spontan zu beschließen, ihr bisheriges Leben auf den Kopf zu stellen. „Alles was wir hatten war Euphorie, Engagement und Vorstellung über den Wein, den wir machen und trinken wollten. Was wir nicht hatten waren Kunden, Erfahrung und auch nur den Hauch einer Vorstellung, was da alles auf uns zukommen würde“, blickt Michael Schaffer zurück.

Aber es war nicht nur der Zauber der Umgebung, der die Deutschen Neueinsteiger dazu bewog, schließlich galt Agliano Terme damals als das wichtigste Barbera-Dorf in der Provinz und die Lagen auf den Südhängen von Salere als die Besten von Agliano. Die Kleinlage Bric Rocche, die ebenfalls zu dem Neuerwerb zählte, genießt den Ruf als „cru eccelsi für Barbera“, als absolute Spitzenlage.

Mit dem Beginn des Weinbaujahres 1995 stellte das Paar die Weinberge auf biologische Bewirtschaftung um und nach diversen Anlaufschwierigkeiten haben es die Quereinsteiger mittlerweile geschafft, Weine zu erzeugen, die bei gemäßigten Preisen zu den besten des Gebietes zählen. Auf den derzeit 8 Hektar eigenen Weinbergen sind zu rund 80 Prozent Barbera angepflanzt, den Rest teilen sich Nebbiolo, Grignolino und die weiße Sorte Cortese. Zu den großen Stärken des Betriebs zählen die unterschiedlichen Weinqualitäten, die der Barbera liefert. Während der Barbera Piemonte ein schöner und unkomplizierter Wein auch für Einsteiger ist, zeigt der Barbera d’Asti Silente schon mehr Frucht, vor allem in Form von Kirschen. Beim gut lagerfähigen Barbera d’Asti Bric Rocche, gereift im großen Holzfass, mit seiner Aromatik aus Kirschen, würzigen Noten und der typischen Säure am Gaumen fängt die höhere Klasse an. Das Aushängeschild Barbera Solo Per Laura aus 50-jährigen Rebstöcken kommt aus dem Barrique und präsentiert sich mit feinen Noten von reifen Kirschen, dunklen Beeren sowie würzigen Holznoten und überzeugt im Mund mit komplexer Frucht, stabilen Tanninen und starker Länge. In kleinen Mengen gibt es dazu noch den Grignolino d’Asti, der nach Himbeeren und Pfeffer duftet. Der neueste Wein des Hauses ist der Monferrato Rosso Gli Storni aus Barbera und Nebbiolo, der mit dichten Aromen von Beeren und floralen Noten aufwartet.

Adresse

Unsere Adresse:

14041 Agliano Terme, Fraz. salere

GPS:

44.7869393, 8.247324299999946

Web:

-


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Barbera Piemonte, Barbera d’Asti Silente, Grignolino d’Asti,
Barbera d’Asti Bric Rocche, Monferrato Rosso Gli Storni,
Barbera Solo Per Laura
Weißwein:
Cortese Piemonte

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Auf der Straße von Costigliole nach Nizza Monferrato liegt der Ortsteil Salere des Dorfes Agliano Terme. In mitten dieses kleinen Weilers führt eine kleine, asphaltierte Straße den Hügel hoch. Nach ca. 300 Metern steht das Schild La Luna del Rospo.
Click on button to show the map.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Veröffentlicht...
Ihre Bewertung wurde erfolgreich abgeschickt
Bitte füllen Sie alle Felder aus
Captcha check failed