Anzeige

Die Geschichte dieses Betriebes ist
im Grunde ein modernes Märchen
und könnte so beginnen: Es waren
einmal die Cousins Alessio und Santi
und die Cousine Francesca Planeta,
die sich vornahmen, ein Stück sizilianische
Weingeschichte zu schreiben.
Das war erst 1995 und bereits wenig
später wurde der Betrieb vom Gambero
Rosso zur Nummer eins des
Jahres 1999 gewählt. Mitgeholfen
hat da zwar kräftig der renommierte,
2007 überraschend verstorbene Önologe
Carlo Corino, aber die Weine aus
den mittlerweile 350 Hektar Rebfläche
in fünf unterschiedlichen Anbaugebieten
sind zum Glück qualitativ
nicht weniger gut geworden.
Allerdings entstand der Betrieb
keineswegs aus dem Nichts, die
Güter in der Gemeinde Sambuca di
Sicilia am Lago Arancio in der Provinz
Agrigento mit knapp 100 Hektar
Weißweinflächen gehören schon seit
dem 17. Jahrhundert zum Familienbesitz.
Aber die Erfolgsgeschichte
startete eben erst gegen Ende des
20. Jahrhunderts.
In der Contrada Dispensa im Hinterland
von Menfi liegen das andere
Gut und zwei Kellereien. In gewissem
Sinne eine Versuchsstation, da die
Planetas hier mit internationalen
Sorten eine ganze Reihe Experimente
einleiteten. Weiter südlich, bereits in
der Provinz Ragusa, liegt bei Vittoria
das Weingut Dorilli. Von hier stammt
der Cerasuolo di Vittoria, Planetas
erstes DOCG-Gewächs. Noto und
das 60 Hektar umfassende Weingut
in der Contrada Buonivini sowie
die erst kürzlich erworbenen, bis
zu 870 Meter hohen Weinberge an
den nördlichen Ausläufern des Ätna
mit einem alten Bestand der alten
weißen Sorte Carricante runden die
Besitzungen ab.
Zu den besten Weißweinen des
Hauses zählen der im Edelstahl
ausgebaute Cometa aus der Sorte Fiano, der sich mit herrlichen Noten
von Pfirsichen, Ananas, Mandarinen,
Pfefferminze und würzigen Akzenten
präsentiert, sowie der im Barrique
gereifte Chardonnay mit Aromen von
Feigen, Pfirsichen, Vanille, Haselnüssen
und einem fruchtigen, an Honig
erinnernden Abgang.
Bei den Rotweinen ganz vorne
liegt der Burdese, was im lokalen
Dialekt aus Bordeaux „nomen est
omen“ bedeutet. Der Name steht für
den Inhalt aus Cabernet Sauvignon
und Cabernet Franc und der duftet
nach roten Früchten, Cassis, Leder,
Schokolade und mineralischen No-
Weißwein:

Rotwein:

❧ Süßwein:

Verkostung:
Nach Voranmeldung
Bezug in Deutschland:
Wein & Glas, Berlin; Weinhandel Capricano, Frankfurt a. M.;
Burgard, Saarbrücken; Di Gennaro, Stuttgart; Garibaldi, München;
De Francesco, Nürnberg
ten und präsentiert sich am Gaumen
mit präsenten, dichten Tanninen
und enormer Länge. Kaum weniger
überzeugend ist zudem der Cerasuolo
di Vittoria aus Nero d’Avola und
Frappato mit einem Duftstrauß aus
Kirschen, Erdbeeren, Kaktusfeigen,
Ingwer und etwas Fruchtbonbons
Doch auch die anderen Weine
zeigen sich überdurchschnittlich,
vom La Segreta Bianco aus Grecanico
und Chardonnay bis zum
Syrah oder La Segreta Rosso aus
Nero d’Avola, Merlot und Cabernet
Sauvignon, die Palette ist einfach
beeindruckend

Adresse

Unsere Adresse:

Contrada Dispensa 92013 Menfi (AG)

GPS:

37.59912522584381, 12.968341889907151

Telefon:

Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Plumbago, Syrah, Merlot, Bordese, Santa Cecilia, La Segreta Rosso, Cerasuolo di Vittoria
Weißwein:
La Segreta Bianco, Cometa, Chardonnay, Carricante, Alastro
Süßwein:
Passito di Noto

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von Palermo aus fährt man die SS 624 Palermo-Sciacca und biegt nach 79 km bei der Ausfahrt Menfi rechts ab. Weiter nach Menfi und dann auf die Beschilderungen zum Planeta achten.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields