Anzeige

Auf den Namen Loacker stößt man heute beim Einkaufen in den Süßwarenabteilungen vieler Geschäfte. Wenig erstaunlich, gilt die Firma mittlerweile doch als Italiens erster Waffel- und Keksproduzent. Daran hat der 1941 geborene Winzer Rainer Loacker einen nicht unerheblichen Anteil, schließlich sorgte er jahrelang mit seinen Geschwistern für den Aufbau des vom Vater gegründeten Unternehmens, das nach und nach den internationalen Markt eroberte. Mit 37 Jahren dann erwarb Rainer Loacker das Weingut Schwarhof am Berghang über Bozen und stieg einige Zeit später ganz aus dem familiären Betrieb aus. Mit der beruflichen Veränderung änderte sich auch seine Lebenseinstellung, die sich nach außen hin mit der Umstellung auf den biologischen Weinbau zeigte.

„Ich wurde damals von vielen konventionell arbeitenden Kollegen belächelt und auch zum Teil scheel angesehen“, blickt er zurück. Das hat sich längst geändert. Heute gilt er als „Personaggio del Vino“, als Winzer-Persönlichkeit und hat sich außerdem zu einem der wichtigsten Bio-Vertreter des Landes entwickelt. Mit Sohn Hayo produziert er nun über 20 verschiedene Weine, darunter auch Gewächse aus den Mitte der 90er Jahre gegründeten Betriebe in der Toskana.

Doch zurück zum Schwarhof. Erwähnt wurde das Gut erstmals 1334 und die Weine wurden bereits von den Habsburgern gelobt. Aber im Laufe der Zeit verkam das Anwesen und Rainer Loacker musste nicht nur die Gebäude renovieren, sondern auch die 4 Hektar Rebfläche sanieren. Daraus sind mittlerweile 7 Hektar geworden und die Resultate lassen sich während der wärmeren Monate am besten in einem separat stehenden, rundum verglasten Probierraum auf einem Hügel verkosten, der einen herrlichen Blick auf Bozen und seine Umgebung bietet. Auch was in den Gläsern auf die Erkundung im Gaumen wartet, beeindruckt. Ausgezeichnet sind etwa der Ateyon Chardonnay, dem etwas Kerner beigegeben wurde, mit seinen exotischen Fruchtanklängen und einem eleganten, langen Abgang oder der Sauvignon Blanc mit animierenden Noten von Tropenfrüchten.

Danach präsentiert Hayo, der Önologe des Hauses, seine roten Gewächse. Die ortstypischen Sorten Lagrein und Vernatsch galten lange Zeit als mehr oder weniger leicht trinkbare, sehr günstige Touristenweine, aber Winzer wie Loacker haben gezeigt, dass in diesen Reben weit mehr steckt. Etwa im St. Magdalener aus Vernatsch und Lagrein, der sich mit feiner Frucht und würzigen Aromen präsentiert. Das Aushängeschild jedoch ist der komplexe Kastlet aus Cabernet, Lagrein und etwas Merlot, der mit intensiven Düften von schwarzen Johannisbeeren, Kirschen, Brombeeren und würzigen Anklängen begeistert. Das alles passt nahezu perfekt zur Philosophie der Besitzer. „Denn Wein soll befruchten, nicht nur im Gaumen, sondern auch im Herzen, er soll Vitalität für neue kreative Horizonte schaffen“, meint Rainer Loacker.

Adresse

Unsere Adresse:

Sanct Justina 3 39100 Bozen

GPS:

46.4991045, 11.388559299999997

Telefon:
E-Mail:

Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Raetinello Südtiroler Vernatsch, Morit Sankt Magdalener, Jus Osculi Cuvée, Norital Pinot Nero, Ywain Merlot, Gran Lareyn Lagrein,
Gran Lareyn Lagrein Riserva, Kastlet Cabernet Sauvignon
Weißwein:
Ysac Silvaner Valle d´Isarco, Yedra Müller-Thurgau Dolomiten, Chrysanta Moscato Giallo Vendemmia Tardiva, Isargus Pinot Grigio,
Tasnim Sauvignon Blanc, Ateyon Chardonnay, Atagis Gewürztraminer Valle d´Isarco

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Autobahn Ausfahrt Bozen Nord, einige Kilometer in Richtung Bozen Zentrum fahren. Rechts ab in Richtung Ritten-Renon der Straße folgen. Nach mehreren Kurven bergan folgt auf der linken Seite ein Schild Loacker Schwarhof. Hier einbiegen, nach 200 Metern etwa ist der Schwarhof erreicht.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields