Franz Graf Pfeil hat sicher eines der ungewöhnlichsten Gesamtkonzepte entwickelt, die ein Weingut aufweisen kann. Denn neben dem herrschaftlichen Ansitz Kränzel gibt es noch einen besonderen Garten, der wohl einzigartig sein dürfte. Ein Ort der Entspannung, des Entdeckens, des Genießens und des Erfahrens, so könnte man den Labyrinthgarten Kränzel mit seinen verschiedenen künstlerischen Werken beschreiben. Der Garten und das Weingut bilden um den mittelalterlichen Ansitz eine Art Gesamtkunstwerk, das sich fortwährend entwickelt, in dem ständig ein Wachsen, Verändern und Verwandeln stattfindet. Der Irrgarten ist dabei das Herzstück der über 2 Hektar großen Anlage, er hat eine Gesamtweglänge von ca. 1,5 km und die Wege sind von zehn verschiedenen Rebsorten eingefasst, deren Früchte jeder Besucher naschen darf. Im Garten wird man dabei nicht mit konkreten Aussagen konfrontiert oder in vorbestimmte Denkbahnen geleitet, sondern man findet eine anregende Entspannung und Erholung und entdeckt immer etwas Neues. Im Holzhaus auf dem Grundstück können dann die Weine des Hauses in Ruhe verkostet werden. Es sind Weine, die nicht gerade dem Mainstream entsprechen, aber das ist sehr bewusst gewählt. Sie sind so individuell wie der Graf selbst, der etliche seiner Weine aus biologischem Anbau länger in den Fässern bleiben lässt als die meisten anderen Erzeuger. „Letztlich entscheiden unsere eigenen Geruchs- und Geschmackssinne, was wir unseren Kunden anbieten“, erläutert der Graf in seiner ruhigen Art, „unsere Weine haben eine knackige Säure, sie sind füllig, aromatisch und gut lagerfähig.“

Dem eleganten Helios, eine trockene Weißburgunder Spätlese, mit feinen Noten von Aprikose, Rosen und Blüten bescheinigt er etwa ein Lagerpotenzial von rund 20 Jahren. Auch der Sauvignon Blanc überzeugt mit Aromen von Melisse, Thymian, Holunder, Muskatnuss und Nelke und der sonnengelbe Corona duftet verführerisch nach Holunderblüte, Jasmin und Lilien und zeigt sich im Mund mit tropischen Früchten und Melonen. Nur welche Rebsorten in diesem Wein stecken, will der Graf nicht verraten, ebenso wenig wie er die Cuvée ausgebaut hat. Bei den Rotweinen gefällt bereits der Basiswein Baslan aus Vernatsch mit dem sortentypischen Bittermandelaroma und guter Mineralität. In einer anderen Liga spielen die elegante, enorm fruchtige Blauburgunder Selektion mit einem Bukett aus dunklen Beeren, Kirschen, Pflaumen, Schokolade, Veilchen, Tabak und Leder und die beiden roten Cuvées Lagrein Merlot und Sagittarius, der ebenfalls aus den beiden Sorten stammt. Beide Weine sind enorm fruchtbetont, harmonisch, mit dichter Tanninstruktur und enormer Länge.

Lecker sind zudem die beiden restsüßen Weine, der 10 Jahre im Eichenfass gereifte, cremig-würzige Farnatzer aus Vernatsch und der Dorado, ein nach Feigen, getrockneten Früchten und Honig duftender Vernatsch-Passito.

Die Vorfahren dürften stolz auf Graf Pfeil sein und das sind viele. Die älteste schriftliche Urkunde, die der Graf von seinem Kränzelhof mit 6 Hektar eigener und gepachteter Rebfläche besitzt, stammt aus dem Jahre 1350. Der alte Ansitz, die riesige Weinpresse im Gewölbekeller, Weinrechnungsbelege und Korrespondenzen aus dem Jahre 1577 deuten ebenfalls auf eine sehr alte Weinbautradition hin. Mittlerweile gibt es hier auch ein kleines, sehr empfehlenswertes Restaurant.

Adresse

Unsere Adresse:

Gampenstraße 1 39010 Tscherms bei Meran

GPS:

46.6257586, 11.14769530000001


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Baslan, Blauburgunder Selektion, Lagrein Merlot, Sagittarius
Weißwein:
Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Helios, Corona
Rosé:
Blanc de Noir
Süßwein:
Dorado, Farnatzer

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Auf der Brenner-Autobahn A22 in Richtung Bozen, dann der Ausfahrt Bozen/Süd und der Beschilderung auf der Schnellstraße MEBO bis
Ausfahrt Meran Süd folgen, dann die Gampenstraße bis Tscherms fahren.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields