Anzeige

Dieser ungewöhnliche Betrieb wurde 1840 von Alois Lun gegründet. Er ist damit nicht nur die älteste Privatkellerei Südtirols, sondern auch Pionier der Flaschenweinvermarktung in dieser Region. Der Besitzer baute damals zwar selbst nicht an, aber er kaufte nur bestes Material von regionalen Weinbauern und wurde durch seine qualitativ hochwertigen Flaschenweine rasch über die Regionsgrenzen hinaus bekannt. Erst als die südtiroler Winzer im Laufe der späteren zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts allmählich begannen, auf Eigenvermarktung zu setzen, ging die bisherige Erfolgsgeschichte langsam ihrem Ende zu. Da eigene geeignete Lagen kaum vorhanden waren, entschied sich die Familie Bracchetti, die 1976 die Weinkellerei übernommen hatte, schließlich 1998 zum Verkauf des Betriebes an die renommierte Genossenschaftskellerei Girlan, die damals wie heute zu den besten Erzeugern der Region zählen.

Die neuen Eigner beschlossen zum Glück, den in fast 160 Jahren erworbenen guten Ruf der Kellerei zu nutzen und Lun als eigenständigen Betrieb weiter bestehen zu lassen. Dazu stellte man rund 30 Hektar ausgezeichneter Weinflächen zur Verfügung, die großteils in unmittelbarer Nähe vom Plattenhof, dem heutigen Sitz der Kellerei, liegen. Ein Experiment, das nach einer vorübergehenden Schwächephase voll aufging. Der Önologe Gerhard Kofler kann nun aus dem Vollen schöpfen und auf mittlerweile 35 Hektar zurückgreifen, auf denen die gesamte Vielfalt des südtiroler Rebsortenspiegels stehen. Entsprechend vielfältig ist die Sortenpalette, die im Grunde in drei Qualitätsstufen angeboten werden, der klassischen Linie Lun, der Selektionslinie Sandbichler sowie, als Rarität, die Toplinie Albertus. Fast alle Weine werden rebsortenrein angeboten, eine Ausnahme bildet lediglich die komplexe, fruchtig-würzige Cuvée Sandbichler aus WeißburgunderChardonnay, Riesling und Sauvignon, zusammen mit dem Sauvignon das Highlight unter den trockenen Weißweinen von Lun. Getoppt werden diese nur von der edelsüßen Gewürztraminer Spätlese, die eine breite Aromenfülle von Rosenblättern, getrockneten Aprikosen und Datteln, würzigen Noten und am Gaumen ein starkes Süße-Säure-Spiel und einen enormen Nachhall bietet.

Bei den roten Gewächsen bildet der komplexe, mineralisch-fruchtige Lagrein Scuro Albertus Riserva mit angenehm süßlichen Tanninen und einer harmonischen Säure die Spitze. Was man auch immer bevorzugt, Lun bietet einen qualitativ starken Überblick über die gesamte Weinwelt Südtirols und das macht den Betrieb so spannend.

Adresse

Unsere Adresse:

Villner Straße 22-24, 39044 Neumarkt

GPS:

46.322674498842, 11.28384493255

Telefon:
E-Mail:

Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Linie Lun: Weissburgunder, Chardonnay, Pinot Grigio, Müller-Thurgau, Riesling, Sauvignon, Gewürztraminer, Goldmuskateller.
Selektionslinie Sandbichler: Cuvée Sandbichler, Sauvignon, Gewürztraminer
Weißwein:
Linie Lun: Lagrein Kretzer, Kalterersee Auslese, Grauvernatsch, St. Magdalener, Blauburgunder, Lagrein, Cabernet Sauvignon Riserva.
Selektionslinie Sandbichler: Pinot Noir Riserva,Lagrein Riserva, Lagrein Scuro Albertus Riserva
Süßwein:
Gewürztraminer Spätlese Sandbichler, Goldmuskateller Passito

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Nach der Autobahnausfahrt Auer-Neumarkt auf der A22 die zweite Ausfahrt im Kreisverkehr nehmen. Über die Brücke fahren und der
Linkskurve folgen. Nach etwa 100 Metern rechts in Richtung Neumarkt, nach ca. 300 Meter befindet sich die Weinkellerei auf der linken Seite.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields