Auf der Fattoria Nittardi atmet man Geschichte. Erstmals erwähnt wurde der Name 1182. Damals war Nittardi ein Wehrturm, der auch als Nectar Dei bezeichnet wurde. Im 16. Jahrhundert zählte das Anwesen zum Besitz von Michelangelo Buonarroti,  der dort seine eigenen Weine anbaute und einen Teil dem Papst als Geschenk überbrachte. Nach mehreren Besitzerwechseln übernahmen 1982 der Galerist und Verleger Peter Femfert aus Frankfurt am Main und seine Frau Stefania, eine promovierte Historikerin aus Venedig, den Betrieb mit 4 Hektar Olivenhainen und 120 Hektar Wald, legten die Weinberge neu an und investierten in die Kellertechnik.

Sozusagen als Hommage an den berühmten Vorbesitzer führen sie seitdem die künstlerische Tradition auf ihre Weise fort und lassen seit dem ersten Jahrgang für eine limitierte Flaschenanzahl ihres Standardweins das Etikett und das dazugehörige seidene Einschlagpapier von renommierten Künstlern gestalten. Die Liste liest sich wie das „Who’s Who“ der Szene und reicht von Valerio Adami, Elvira Bach und Bruno Bruni über Alfred Hrdlicka, Friedensreich Hundertwasser oder Horst Janssen bis zu A.R. Penck, Yoko Ono und Tomi Ungerer.

Mittlerweile zählt das Gut mit seinen 12 Hektar Weinbergen um Castellina in Chianti nicht nur wegen der Künstler zu den Aushängeschildern der Region. Neben dem stets zuverlässigen Hauptwein Casanuova di Nittardi, den es wahlweise mit oder ohne Etikettenkunst gibt, sorgt vor allem der nur in besten Jahren abgefüllte Nittardi Riserva Selezionata immer wieder für sehr hohe Bewertungen. Während der Casanuova aus Sangiovese mit etwas Canaiolo nach reifen Früchten, wie Brombeeren, und würzigen Noten duftet und sich mit runden Tanninen präsentiert, zeigt sich der Riserva in athletischerer Form. Nach 26 Monaten Reife in französischen Eichenfässern trumpft der mit etwas Merlot aufgepeppte Sangiovese mit einer Aromatik aus reifen Beeren, Kirschen, etwas Vanille und Lakritze sowie einem kraftvolleleganten, fruchtig-würzigen Körper und stattlicher Länge auf.

Nachdem 1999 die Nachfrage die Produktion überstieg, erwarb das Winzerpaar in der südlichen Maremma ein 37 Hektar großes Land mit Blick auf den Monte Argentario. Das hat sich gelohnt. Dort wachsen nun die Trauben für zwei weitere Weine. Der Ad Astra, eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Sangiovese, wartet mit einem feinen Duft von roten Beeren und Gewürzen sowie einem fruchtigen, harmonischen Mundgefühl auf. Der erstmals 2003 abgefüllte Topwein namens Nectar Dei, aus Merlot, Petit Verdot, Cabernet Sauvignon und einem Teil geheim gehaltener Trauben, wird meist als bester Wein der toskanischen Küste bezeichnet. Nach 18 Monaten im Allier-Barrique zeigt er eine intensive Frucht, dazu Vanille, Tabak, etwas Gewürze, vor allem rosa Pfeffer, und überzeugt durch konzentrierte Eleganz und einem lange anhaltenden Abgang.

Genießen kann man alle Weine ebenso wie ein vom „Feinschmecker“ empfohlenes Olivenöl und zwei feine, ausdrucksvolle Grappas in aller Ruhe auch direkt vor Ort, am schön gestalteten Swimmingpool oder in den fünf großzügigen, geschmackvoll eingerichteten Ferienappartements.

Adresse

Unsere Adresse:

53011 Castellina in Chianti

GPS:

43.471666913598, 11.285878031478

Telefon:

Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Casanuova di Nittardi, Nittardi Riserva Selezionata 2006, Ad Astra 2006 Maremma, Nectar Dei

Angebote & Leistungen


Übernachtungsmöglichkeiten:
 

Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von der Autostrada del Sole aus die Ausfahrt San Donato in Richtung Castellina. Nach 10 km befindet sich auf der linken Straßenseite das Nittardi-Schild. Hier abbiegen und nach 4 km auf der nicht asphaltierten Privatstraße liegt die Fattoria.

Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields