Es gibt ein paar sehr gute Gründe, sich zumindest für ein Wochenende einen Besuch auf dem Castello di Corbara vorzunehmen. Das sind zum einen die Übernachtungsmöglichkeiten in den verschiedenen Häusern des Betriebes, die jeweils eine angenehme Atmosphäre bieten und zum Teil über einen eigenen Swimmingpool verfügen. Am verlockendsten ist dabei Il Caio, in dessen Zimmern man einen herrlichen Panoramablick über Orvieto, die Seen Corbara und Alviano und das Schloss Monte Peglia genießen kann. Zudem kann man hier auch in einem ausgezeichneten Restaurant essen, das nicht nur mit typisch umbrischer Küche aufwartet, sondern auch mit Gemüse und Obst aus dem eigenen Anbau. Frischer geht’s nicht und man kann sich vor der Weiterreise im Laden noch mit hauseigenen Spezialitäten wie Marmelade, Honig, selbstgemachte Nudeln, Öl oder Grappa eindecken.

Weine gibt es natürlich auch, schließlich verfügt der Betrieb über rund 100 Hektar Rebfläche, deren Erträge jährlich für rund 200.000 Flaschen sorgen. Bei den Weißweinen überzeugt in erster Linie der Grechetto mit seinen feinen Aromen von Zitrusfrüchten mit Anklängen von Mandel- und Anisnoten. Angenehmen Trinkspaß bieten zudem der Orvieto aus Grechetto, Malvasia, Sauvignon und der Orzalume, eine Cuvée mit Grechetto, Sauvignon, Falanghina und Greco di Tufo.

An erster Stelle stehen jedoch die Rotweine. Der Einstiegswein Rosso Umbria aus den Hauptsorten Sangiovese und Merlot überzeugt mit seinen zartfruchtigen Beeren- und Kirscharomen und der Sangiovese Calistri mit intensiver Frucht und süßlichen Tanninen. Zu den besten roten Gewächsen zählen aber der dichte, fruchtig-würzige Lago di Corbara DOC Castello di Corbara aus Sangiovese, Merlot, Cabernet Sauvignon und einem kleinen Anteil Montepulciano sowie der kraftvolle Merlot, der sich mit einer gelungenen Aromatik aus Beeren, Kirschen, Vanille und Röstnoten zeigt.

Zu der Vielfalt kann man jedenfalls dem Besitzer Fernando Patrizi gratulieren, der 1997 das gesamte Anwesen mitsamt dem Schloss Castello di Corbara erworben hatte. Erbaut wurde das im 12. Jahrhundert von der Familie Montmartre, die damals als eine der mächtigsten Feudalherren herrschte. Ende des 18. Jahrhunderts ging Corbara dann in den Besitz der Banca Romana über, die am Ende des 19. Jahrhundert bei Ausgrabungen den alten römischen Hafen von Pagliano entdeckte. Aber erst der jetzige Eigentümer ließ die antiken Bauwerke sorgfältig sanieren. Das Schloss und alle Ausgrabungsstätten stehen für jeden Besucher zur Besichtigung offen.

Adresse

Unsere Adresse:

Località Corbara, 7 05018 Orvieto (TR)

GPS:

42.70169549292108, 12.214685927687924


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Rosso Umbria Podere Il Caio, Lago di Corbara Castello di Corbara,
Lago di Corbara Castello di Corbara Cabernet Sauvignon,
Lago di Corbara De Coronis Merlot, Umbria Sangiovese Calistri
Weißwein:
Grechetto Umbria Podere Il Caio, Orvieto Classico Superiore Podere Il Caio, Bianco Umbria Orzalume

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Auf der Autobahn A1 (Bologna-Roma) die Ausfahrt Orvieto nehmen, weiter auf der E45, Ausfahrt Todi-Orvieto, dann weiter in Richtung Orvieto und dann den Hinweisschildern folgen.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields