Direkt am Wagram befindet sich das Familienweingut Leth. Auf gut 38 Hektar baut Franz Leth, Inhaber und Kellermeister, vielfältige Rebsorten an. Die Hauptrolle spielt dabei der Grüne Veltliner, aber auch andere weiße Reben wie Riesling, Sauvignon Blanc oder die Burgundersorten sind auf den nach Süden ausgerichteten Terrassen der Lethschen Weinberge
zu finden. Die weißen Sorten machen den größten Anteil der Rebflächen aus; die Familie hat jedoch auch einige ausdrucksstarke Rotweine aus Blauem Zweigelt, Blauem Portugieser, St. Laurent und Cabernet Sauvignon zu bieten, eine besondere Leistung in einer Region, die eigentlich der Weißwein beherrscht. Besonders stolz ist man hier auf den
hochkarätigen und mehrfach ausgezeichneten Zweigelt „Gigama“.

Wie viele österreichische Weinbauern heute ist auch Franz Leth davon überzeugt, dass die Qualität der Weine zu einem wesentlichen Teil von der ökologischen Verträglichkeit der Anbaumethoden abhängt: „Seit 25 Jahren verwenden wir keine Herbizide mehr, chemischer Pflanzenschutz wird auf ein absolut notwendiges Minimum reduziert. Die Gesundheit des Bodens und die Vielfalt der Vegetation sind uns in unseren Weingärten oberstes Gebot.“ Durch ertragsreduzierende Maßnahmen (Ausdünnen, kurzer Rebschnitt) werden Gesundheit und Extraktreichtum der Trauben gesichert.

Auch im Keller lässt man Sorgfalt und Behutsamkeit walten. Die Trauben werden in einer pneumatischen Presse verarbeitet, und die Gärung erfolgt temperaturkontrolliert. Im Stahltank werden aromatische Weißweine mit ausgeprägter Frucht vinifiziert; samtige, lagerfähige Rotweine baut Leth zum Teil auch in neuen Barriques aus (den erwähnten „Gigama“ beispielsweise 20 bis 24 Monate).

Das Angebot gliedert sich in zwei Weinlinien: Die „Classic“-Weine sind früh trinkreif; in der Linie „Reserve“ präsentieren sich erstklassige Lagenweine mit Reifepotenzial.

In der hauseigenen Vinothek sind die besten Jahrgänge seit Anfang der 1970-er archiviert; Interessenten steht somit auch eine Auswahl von attraktiven Raritäten zur Verfügung.

Aber den Besucher erwarten nicht nur die vielfach prämierten Weine. Etwa einen Hektar Rebfläche hat der Seniorchef Franz Leth reserviert für sein „lebendes Rebsortenmuseum für den Anbau alter, heute kaum mehr bekannter Rebsorten, die größtenteils fast ausgestorben sind – der Bestand beläuft sich mittlerweile auf 200 (!) Sorten.

In guten Jahrgängen wird ein Teil sortenrein in die Flasche gebracht; einige Weine können auch verkostet werden: Eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte, denn wo kann man schon sonst einen Braunen Veltliner, einen Grünen Portugieser oder einen Riesliner probieren.

Adresse

Unsere Adresse:

Kirchengasse 6 A-3481 Fels am Wagram

GPS:

48.4377057, 15.8280243


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Blauer Zweigelt: Classic, Gigama.
Pinot Noir: Classic, Reserve.
Blauer Portugieser Classic, Cabernet Sauvignon Reserve, St. Laurent Reserve, Tregrande Cuvée (Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir).
Weißwein:
Grüner Veltliner: Classic, Brunnthal, Kabinett. Neuburger Classic, Roter Veltliner Classic, Riesling Classic, Sauvignon Blanc
Classic, Weißburgunder Classic, Chardonnay Classic, Gelber Muskateller Classic, Traminer Classic.

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von Wien auf der A22 Richtung Prag/St. Pölten, bei Stockerau Ausfahrt Krems/St. Pölten/Tulln, weiter auf der S5 bis Anschlussstelle Fels/Wagram, dort auf die B34 Richtung Fels am Wagram fahren, im Kreisverkehr zweite Ausfahrt Richtung Fels am Wagram, der Beschilderung bis zum Ort folgen. In Fels bis zur Kirche fahren (dort steht bereits ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Weingut Leth“), dann rechts in die Kirchengasse einbiegen.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields