Das Weingut Prager, dessen Stammgebäude ein wenig an ein Château im Bordelais erinnert, gehört zu den altehrwürdigen Weinbaubetrieben der Wachau. Weingärten der Lagen Ritzling, Hinter der Burg und Leber befinden sich seit 1715 im Familienbesitz.

Auch zum heutigen Ruf der Wachau als einem der weltbesten Weinbaugebiete hat der Betrieb nicht unwesentlich beigetragen: Franz Prager war Mitbegründer und jahrelang Obmann des Gebietsschutzverbandes  Vinea Wachau, der gewissermaßen durch ein eigenes, strenges „Weingesetz“ die Qualität der Wachauer Weine auf höchstem Niveau sicherte.

Seit den 90-er Jahren bewirtschaftet die junge Generation das Gut: Ilse und Toni Bodenstein.

Die Familie besitzt etwa 14 Hektar Rebflächen, sowohl in den vornehmlich südlich ausgerichteten Weißenkirchener Spitzenrieden (Achleiten, Klaus, Steinriegl) als auch im nahen Dürnstein (Hollerin und Kaiserberg). Es werden ausschließlich weiße Sorten kultiviert – vorwiegend Riesling (zu 65 Prozent); die restliche Anbaufläche gehört dem Grünen Veltliner. Man vinifiziert vor allem Federspiel-und Smaragd-Weine, wenn Jahrgang und Qualität der Trauben es zulassen, aber auch zu einem kleinen Teil Auslesen und Trockenbeerenauslesen. Das Weingut Prager gehört zu den österreichischen Betrieben, die ihren Export schon stärker ausgebaut haben: Die Weine sind im europäischen Ausland wie auch in Kanada, in den USA, Australien, Japan und sogar in Thailand gefragt.

Der Geologe und Kellermeister Toni Bodenstein wird in Fachpublikationen mitunter „Mister Terroir“ genannt und erhält diesen Titel nicht umsonst; sein Anliegen ist es, den „feinen Unterschieden“ der einzelnen Lagen „gerecht zu werden“. Sei es auf der Steillage Klaus mit Gneis und Schiefer, die prädestiniert ist für den Riesling, sei es auf den extrem steilen Terrassen der Riede Achleiten mit Urgestein oder in der jahrhundertealten Hollerin auf tiefgründigsandigen warmen Böden: Die Weine der Bodensteins bilden alle Feinstnuancen ab.

Die Gärung erfolgt bei nur ganz kurzem Hefekontakt in Stahltanks, und es werden keine Reinzuchthefen verwendet, um die Feinheit und natürliche Aromenausprägung der Weine zu erhalten. Vor allem beim Riesling schöpft man so das Potenzial der Sorte voll aus. Etwas Besonderes ist der Riesling „Wachstum Bodenstein“, den der Namensgeber aus 20 verschiedenen Selektionen zusammenstellt.

Adresse

Unsere Adresse:

Wachaustraße 48 A-3610 Weißenkirchen

GPS:

48.3928064, 15.4672162

Telefon:

-


Unsere Weine & Erzeugnisse


Weißwein:
Riesling: Steinriegl Federspiel, Hollerin Smaragd, Steinriegl Smaragd, Kaiserberg Smaragd, Achleiten Smaragd, Klaus Smaragd, Wachstum Bodenstein Smaragd.
Grüner Veltliner: Hinter der Burg Federspiel, Weitenberg Smaragd, Achleiten Smaragd, Zwerithaler Smaragd, Achleiten Stockkultur
Süßwein:
Grüner Veltliner Beerenauslese

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von Wien auf der A22 Richtung Prag/St. Pölten, bei Stockerau Ausfahrt Krems/St. Pölten/Tulln, weiter auf der S5, bei Krems auf die B3 auffahren, weiter durch Krems und Dürnstein bis Weißenkirchen. Das Weingut ist ausgeschildert




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields