Das Weingut der Familie Frank in Herrnbaumgarten, einem der Hauptweinorte im nordöstlichen Weinviertel nahe der Grenze zur Slowakei, ist vor allem eine der guten Adressen für Rotwein in der Region und mittlerweile auch nicht mehr ganz so geheim: Immer öfter wird der Betrieb in In- und Ausland dafür ausgezeichnet, rote Sorten, die im Weinviertel eigentlich nicht ihre Wahlheimat beziehungsweise keinen dominanten Stellenwert haben, zu Spitzenleistungen anzuspornen.

Die beiden Brüder Adolf und Gerhard Frank übernahmen 1980 das Gut vom Vater und bewirtschaften 18 Hektar Anbaufläche seither gemeinsam mit ihren Familien. Adolf Franks Sohn Harald, der Lebensmittel- und Biotechnologie studiert hat, ist der Verantwortliche im Keller. Über das Betriebsziel ist man sich einig: Nachteil des Aufschwungs im weltweiten Qualitätsweinbau seien häufig „uniforme Weine“, Weine ohne charakteristisches eigenes Profil, da viele Winzer sich einzig von bekannten internationalen Rebsorten und High-Tech-Maßnahmen im Keller Erfolg versprächen. Die Franks setzen dagegen ihr Konzept der Individualität – man will mit eigenständigen Weinen überzeugen, und dazu gehört nicht nur moderne Kellertechnik, sondern bereits eine sorgfältige Analyse der spezifischen Bedingungen in den Weingärten: Man konzentriert sich aufs „Terroir“. In den Lösslagen der Franks wachsen vor allem Grüner Veltliner, aber auch Merlot und St. Laurent; auf kalkhaltigen Mergelböden sind unter anderen Zweigelt und Riesling untergebracht. Und da das besondere Interesse des Kellermeisters den roten Sorten gilt, gehört ihnen auch über die Hälfte der Anbaufläche. Die internationalen Reben allerdings kommen nur dann in die Frankschen Weingärten, wenn man sich vom jeweiligen Standort auch einen ganz besonderen Wein verspricht; den Vorzug erhalten immer noch die österreichischen Traditionssorten, aus denen gebietstypische Weine, wie der DAC-Veltliner, erzeugt werden.

Die Weinbereitung geschieht mit viel Sorgfalt (Stockpflege und Lese per Hand; strenge Traubenauswahl; temperaturgesteuerte Gärung), und im Keller setzt Harald Frank auf unterschiedlichste Methoden: Die Weißweine – manche mit, manche ohne Maischestandzeit – werden im Stahltank, die Rotweine sowohl im Tank als auch im großen Holzfass ausgebaut. Die limitierte Auflage des Zweigelt „Wachtberg“ reift im Barrique.

Fast alle Weine kommen mit Schraubverschluss in den Verkauf. Das Argument vieler Naturkork-Verfechter, abgesehen vom ästhetischen Wert gewährleiste der Kork für den Wein auch wichtige Reifebedingungen in der Flasche, beantwortet Familie Frank entschlossen: „Es ist eine Mär, dass Wein zur Reifung Sauerstoff benötigt.“ Der Naturkorken werde wie jeder andere Verschluss eingesetzt, um luftdicht zu verschließen und eben nicht, um Luft an den Wein heranzulassen. Der Schraubverschluss allerdings sei dem Naturkorken, der zu einem Fünftel aller Fälle durch Korkgeschmack oder sonstige Fehler den Wein beeinträchtige oder gar verderbe, weit überlegen: nicht krankheitsanfällig, geschmacksneutral, luftdicht und somit perfekt geeignet für eine lange Lagerung (und also nicht nur, wie von vielen betont, nur für junge und zu baldigem Genuss bestimmte Weine).

Tatsächlich ist es so, dass entsprechende französische Studien schon vor über 30 Jahren ergaben,  dass die Reifeprozesse des Weines in der Flasche auch ohne Sauerstoff ablaufen könnten, dieser also eher zur Oxidation beitrage – dennoch ist diese Streitfrage gerade unter Weinliebhabern bis heute nicht abschließend geklärt und kann natürlich auch an dieser Stelle nicht entschieden werden; es steht aber fest, dass die Schraubverschlüsse auf den Frankschen Weinen die Begeisterung zahlreicher Profiverkoster wie Weinlaien nicht getrübt haben.

Adresse

Unsere Adresse:

Kellergasse 5 & 11 A-2171 Herrnbaumgarten

GPS:

48.6966491, 16.6817417


Unsere Weine & Erzeugnisse


Rotwein:
Blauer Zweigelt: Von den Rieden, Altenbergen, Wachtberg Blauburger Vinetum, Pinot Noir Stift Schotten, M.C.S.
(Cuvée aus Merlot und Cabernet Sauvignon).
Weißwein:
Grüner Veltliner: Von den Rieden, Granitz (Weinviertel DAC), Johannnesbergen (Weinviertel DAC).
Welschriesling, Riesling, Pinot & Co. (Cuvée aus Weißburgunder und Chardonnay).
Süßwein:
Riesling Beerenauslese

Angebote & Leistungen



Anreiseinformationen (Anfahrt)

Von Wien auf der B7 Richtung Föhrenhain, im Kreisverkehr Kollnbrunn zweite Ausfahrt Richtung Wolkersdorf, weiter bis Poysdorf, dann der Beschilderung nach Herrnbaumgarten folgen. Das Weingut ist auf der Hauptstraße ausgeschildert; es liegt direkt hinter Volksschule und Kirche.
Click on button to show the map.




Hinterlassen Sie eine Bewertung

Wein
Weingut
Region
Angebot
Gastfreundschaft
Publishing ...
Your rating has been successfully sent
Please fill out all fields