Typische Rebsorten in den Anbaugebieten Italiens

 

Aglianico

Aglianico ist eine rote Weinsorte, die zu den ältesten Traubenarten Italiens gehört. Ihr Wein ist tieffarben und verfügt oftmals über eine derartige Tanninfülle, dass er in seiner Jugend unnahbar erscheint und etliche Jahre des Alterns und der Reife bedarf, um sich zu runden. Dank seines mittleren Alkoholgehalts wirkt er nicht kopflastig, sondern samtigvoll, mit differenziertem Charakter, der ihn weit über den Durchschnitt der süditaliensichen Rotweine heraushebt. ➦ Aglianico


Rotwein

Amarone

Amarone ist einmer der berühmtesten Rotweine Italiens, ein sogenannter Strohwein, der aus dem Most von luftgetrockneten, teilrosinierten Trauben, den gleichen wie für den normalen Valpolicella, erzeugt wird. Auf diese Weise entsteht ein tieffarbener, langsam reifender und sehr langlebiger Rotwein von mindestens 14 % vol. Alkohol, oft auch mehr, dessen Schwere, wenn voll gelungen, durch Rasse, Charakter und eine gewisse Eleganz und Samtigkeit ausgeglichen wird. ➦ Amarone


Rotwein

Barbera

Hochwertige rote Rebsorte, die im Piemont angesiedelt ist. Sie ist fähig sich anzupassen und bringt starke Erträge, das heißt, dass sie von enormer Wuchskraft ist und deshalb oft für die Produktion von preisgünstigem Massenwein verwendet wird. Um ein gewisses Maß an Qualität zu erreichen, muss sie stark zurückgeschnitten werden und es bedarf sorgfältiger Pflege, denn sonst bleiben ihre Beeren unterversorgt und als Resultat entstehen dünne Weine, deren Säurewerte hoch sind. ➦ Barbera


Rotwein

Barolo

Barolo ist einer der auch außerhalb Italiens bekanntesten und am höchsten geschätzten Weine des Landes. Der Barolo wird zu hundert Prozent aus der tiefroten bis fast schwarzen Nebbiolo-Traube gekeltert. Diese Traubensorte findet in den Langhe-Bergen genau das Klima, was sie braucht, damit hieraus der hochwertige Wein mit dem Namen „Barolo“ entstehen kann, nämlich kühle und feuchte Nächte, heiße Tage und im Herbst aufgrund der Höhenlage schon fast frostige Temperaturen. ➦ Barolo


Rotwein

Calabrese

Calabrese ist eine rote Rebsorte, die hauptsächlich auf der italienischen Insel Sizilien vorkommt. Sie wird häufig als Synonym für die sizilianisch Sorte „Nero d’Avola“ verwendet und ist zum Anderen eine traditionelle Bezeichnung für den „Sangiovese“, der vor allem aus der italienischen Provinz Arezzo stammt. Vor allem der sortenreine Nero d’Avola ergibt gefällige, unkomplizierte Weine und ist für sein sehr feines Aroma und für seine großen Entfaltungsfähigkeiten bekannt. ➦ Calabrese


Rotwein

Chianti

Chianti ist „der klassische Rotwein“ aus der gleichnamigen Weinregion in der Toskana. Er ist für viele der Inbegriff italienischen Weins schlechthin, und es hat Zeiten gegeben, in denen der Chianti mit seiner strohumflochtenen Flasche, dem fiasco, als nahezu vollendeter Ausdruck italienischer Lebensfreude galt. Die Chiantiweine besitzen zwar allgemeine Charakteristika, definieren sich aber auch sehr stark über das jeweilige Terroir. ➦ Chianti


Rotwein

Lambrusco

Lambrusco bezaubert mit seiner fruchtigen „Leggerezza“ und seiner perlenden und schäumenden Frische, die zum Genuss einlädt und italienisches „Dolce Vita“ aufleben lässt. An der kegelförmigen und mittelgroßen Traube haften spärlich runde Beeren, die dunkelblau bis schwarz sind. Die Reben gedeihen auf nicht allzu reichen und trockenen Böden, sind genügsam in ihren Anforderungen an das Klima und ertragen auch ungünstige klimatische Bedingungen. ➦ Lambrusco


Rotwein

Montepulciano

Montepulciano ist eine ausqezeichnete, in Italien weitverbreitete rote Rebsorte, aus der reinsortig oder verschnitten mit weiteren Sorten einige vorzügliche, z.T. hervorragende Rotweine erzeugt werden. Neben der Sangiovese ist sie die wichtigste Rebsorte Italiens und wird gerne als Verschnittpartner der Sangiovese-Traube, aber auch von Merlot oder Cabernet Sauvignon eingesetzt. Zudem ist sie ist Bestandteil in vielen Weinen da sie farb- und tanninverstärkend wirkt. ➦ Montepulciano


 

Weitere italienische Rebsorten

Rotwein

Nebbiolo, Negroamaro, Nero d’Avola, Primitivo (Zinfandel), Sangiovese

Pinot Grigio, Trebbiano, Verdicchio, Vermentino  


 

Weinbau in Italien – Erfahren Sie mehr: