Auxerrois; Dem Namen zufolge aus der Gegend von Auxerre unmittelbar westlich von Chablis stammende weiße Rebsorte, die etwas dem Weißen Burgunder ähnelt und in Deutschland in rückläufigem Maße – derzeit noch 48 ha – angepflanzt wird und zumal in Baden und dort insbesondere im Markgräflerland angebaut wird. Es ist zudem die Bezeichnung für die Hauptrebsorte im Gebiet von Cahors, wo es sich natürlich um eine, auch als Cot bezeichnete Rotweinsorte handelt, die in Bordeaux und anderswo als Malbec bekannt ist.