Anzeige

Bergerac Stadt mit rund 30 000 Einwohnern an der Dordogne östlich von Bordeaux und umfassendste Appellation für die Weine ihrer Umgebung. Ungefähr fünf Sechstel der jährlich ca. 600 000 hl kommen als Bergerac oder Bergerac sec meist als roter in den Handel und können ausgezeichnet sein und durchaus einem kleinen Bordeauxwein ähneln, während die trockenen Weißweine, zunehmend aus Sauvignon blanc, fruchtig und von schönem Körper und Rasse sind. Châteaux de Panisseau, Belingard, La Jaubertie u. a. haben den besten Namen. Seit 1993 kommen die Weißweine mit einem Restzucker zwischen 4 und 54 g/l wie die trockenen Rot- und Roséweine als Bergerac in den Handel, während die trockenen Weißweine als Bergerac sec etikettiert werden. Trockene Rotweine mit einem festgelegten höheren Mindestmostgewicht dürfen als Côtes de Bergerac bezeichnet werden.