Cerasuolo In Italien des öfteren verwandte Bezeichnung für eine besondere Art von Roséweinen von kirschroter Farbe, die kurz an der Maische vergoren und dann abgepreßt werden. Einer der besten von ihnen trägt ein eigenes DOC-Prädikat, nämlich der Cerasuolo di Vittoria, der in der Umgebung von Vittoria im südöstlichen Sizilien aus Frappato di Vittoria, Nero d’Avola u. a. Sorten erzeugt wird, ein gehalt- und charaktervoller Wein von schöner Rasse, wenn auch oft etwas hohem Alkoholgehalt (um 13,5 % vol.). Die besten Abfüllungen stammen von Giuseppe Coria, Carlo Modica dei Baroni di San Giovanni u. a. – Von ganz anderer Art ist der Montepulciano d’Abruzzo Cerasuolo, freundlich und ansprechend, aber selten wirklich herausragend.