Chambertin Eine der berühmtesten und großartigsten Rotweinlagen von Burgund, deren 13 ha sich im Süden der Gemeinde Gevrey-Chambertin befinden. Im Norden grenzt sie an die qualitativ vergleichbare Lage Clos de Béze, deren Weine als einzige daher auch das Recht haben, schlicht als Chambertin in den Handel gebracht zu werden – tatsächlich werden sie allerdings zumeist als Cbambertin-Clos de Béze etiketiert. Im Süden ist ihr die grand cru-Lage Latriciéres-Chambertin und im Osten der Charmes-Chambertin benachbart. Nur wenig weiter entfernt sind Mazoyéres-Cbambertin, Griotte-Cbambertin, Chapelle-Chambertin, Mazis-Chambertin und Ruchottes-Chambertin.

So herausragend die Weine dieser Lagen auch sind, erreichen sie außer dem Clos de Béze in der Regel nicht den einzigartigen Charakter eines wahren Chambertin: Kraftvoll, fest, voll Biß und Statur, sind es langlebige, unendlich komplexe und dabei im Alter zunehmend feine und elegante Weine von großem Nuancenreichtum. Nicht umsonst ist der Ruf dieser Lage und ihrer Weine über sechs Jahrhunderte alt, war der Chambertin der Lieblingswein Napoleons, schrieb Alexandre Dumas über ihn: „Nie sonst erscheint einem die Zukunft so rosig, als wenn man sie durch ein Glas Chambertin betrachtet.“ Ein gro8er Chambertin ist ein unübertrefflicher Wein, der Inbegriff des großen roten Burgunders, der nahezu jeden Preis wert ist. A. Rousseau, Clair-Daü, Camus, Bertagna u. a. gelten als führende Erzeuger.