Chambolle-Musigny Berühmter Weinort der Côte d’Or, der ursprünglich nur Chambolle hieß, dann aber, ähnlich anderen Orten in Burgund, den Namen seiner besten Weinlage an den eigenen Ortsnamen angehängt hat. Knapp 190 ha sind mit Reben bestockt, aus denen bis auf einen winzigen Anteil von Musigny ausschließlich Rotweine gewonnen werden, von denen einige zu den großartigsten, feinsten und duftigsten Weinen Burgunds gehören. Die beiden illustren grand cru-Lagen, Musigny und Bonnes Mares, werden ohne Zusatz des Gemeindenamens etikettiert. Doch auch die besten premier cru-Lagen (zusammen 61 ha), die mit dem Zusatz von Chambolle-Musigny in den Handel kommen, vermögen hervorragende Weine hervorzubringen, darunter Les Amoureuses, Les Charmes u. a. Selbst der nur unter dem Gemeindenamen erscheinende Chambolle-Musigny vermag finessenreich, charmant und elegant zu sein. Als führende Erzeuger gelten der Comte de Vogüé, Roumier, Dujac, Jean Brunot, Maurice Sigaut, Joseph Drouhin, Clair-Daü u. a.