Corbières Hügelige Weinlandschaft im Midi südlich der Aude in dem nach ihr benannten Département, in der in 87 Weinbaugemeinden der rote oder weiße Corbières erzeugt wird. 39 Gemeinden, nahezu ausschließlich im mediterranen Teil des Gebietes haben das Recht auf die Bezeichnung Corbières supérieures. Mit der Verleihung des A.O.C.-Rangs für die Weine von Corbières 1985 sind die Bemühungen verbunden, beim roten Corbières den Anteil des Carignan möglichst auf um die 5O % zu reduzieren zugunsten eines höheren Anteils von Syrah und Mourvèdre. Ergänzende Sorten sind Grenache, Lladoner Pelut Picpoul noir, Terret und Cinsaut, wobei letzterer 20 % nicht iibersteigen darf. Die Weißweine werden aus Bourboulenc, Grenache blanc, Macabeo, Clairette, Muscat, Picpoul blanc und Terret erzeugt, wobei die ersten drei zu mehr als 5O % im Wein enthalten sein müssen. Die in der Regel gehaltvolleren, aromatischen und ausgeglichenen Rotweine gehören zu den angenehmsten und unkompliziertesten Weinen des Languedoc. Die 9 besten Gemeinden im Süden des Gebietes dürfen ihre Weine unter der Bezeichnung Fitou in den Handel bringen. Sie dürfen ebenfalls den Rivesaltes und den Muscat de Rivesaltes erzeugen. Château St-Auriol zählt zu den führenden Erzeugern.