Deidesheim  Berühmte malerische Weinstadt in der Pfalz, die gemeinsam mit dem benachbarten Forst sowie mit Ruppertsberg, Wachenheim und zwei, drei weiteren Orten in der Regel die bemerkenswertesten pfälzischen Weißweie hervorbringt. Rund 520 ha sind mit Reben bestockt, davon drei Viertel mit Riesling. Zu den renommiertesten Lagen zählen Hohenmorgen, Grainhübel, Leinhöhle, Kieselberg, Kalkofen, Mäushöhle, Herrgottsacker u. a. Dagegen ist Deidesheirner Hofstück ein Großlagenname. Die Weine besitzen in der Regel ein eindrucksvolles Bukett und weisen KörperCharakter und Eleganz auf. Die besten von ihnen sind in jeder Hinsicht bemerkenswert und rechtfertigen das herausragende Ansehen Deidesheims unter den deutschen Weinbaugemeinden vollauf. Zu den namhaftesten Erzeugern zählen Bassermann-JordanBürklin-Wolf, Wegeler-DeinhardBuhl, Georg Siben Erben, Biffar, Jul. Ferd. Kimich u. a.