Depot Auch Niederschlag genannte Ausscheidungen des Weins in der Flasche, während beim Rotwein das Depot weitgehend aus Schwebeteilchen besteht, die unangenehm bitter schmecken und sich beim Altern des Weins aufgrund der Veränderung der Tannine u. a. Stoffe bilden und am Boden absetzen, jedoch bei der Bewegung der Flasche leicht aufrütteln lassen, besteht ein etwaiges Depot bei Weißweinen in der Regel aus Ausfüllungen in kristalliner Form von Weinstein, der farb- und geschmacklos ist. Während der Weinstein allein aus ästhetischen Gründen nicht mit eingeschenkt werden sollte, verhindert man das Eingießen von Teilen des Rotweindepots am wirkungsvollsten durch ein Dekantieren des Weins.