Eisenstadt Hauptstadt des österreichischen Burgenlandes und mit rund 750 ha Rebfläche eine der größten Weinbaugemeinden des Weinbaugebietes Neusiedlersee-Hügelland. Die Stadt ist untrennbar mit dem Namen Esterhazy verbunden und Sitz der Esterhazyschen Schloßlkellerei, deren meist gefällige Weine mehrheitlich aus dem angrenzenden Stadtteil St. Georgen kommen (dem „Grinzing von Eisenstadt“) bzw. aus den unweit gelegenen Rust oder St. Margarethen.