Federweißer: auch Rauscher, Bitzler (Rheinpfalz), Sauser, Suser (Württemberg) genannt, ist ein in Deutschland in abklingender Gärung befindlicher, trüber Most (in Österreich Sturm, in der Schweiz Sauser genannt), noch kein eigentlicher Jungwein, der kaum noch Hefezellen enthält und besonders vitaminreich ist. Sauser ist im Grunde das Vorstadium, Jungwein das nachfolgende Stadium.

Nicht nur in den Weinbaugebieten werden im Herbst geringere Moste des neuen Jahrgangs gerne als Federweiße ausgeschenkt, sondern zunehmend auch in anderen Gegenden. Federweiße sind sehr bekömmlich, steigen jedoch, in größeren Mengen genossen, leicht zu Kopf. In der Schweiz wird Federweiß als Bezeichnung für den weiß gekeltenen Weißherbst verwandt.