Firn Jener Ton, den überlagerte Weine im Altern annehmen. Wann dies geschieht, ist abhängig von Art, Charakter, Herkunft und Qualität des Weins, seinen Rebsorten, der Vinifikations- und Ausbauart und schließlich von der Lagerung. Manche Weine zeigen nach mehr als 100 Jahren nicht die geringste Spur einer Firne, bei anderen macht sie sich nach wenigen Jahren bemerkbar. Firne Weine finden selbst in ihrem Anfangsstadium heute nicht mehr so viele Freunde wie noch vor einer oder zwei Generationen. Doch daß Altern von Wein, um Reife und Höhepunkt zu erreichen, nicht mit firnen Weinen gleichzusetzen ist, sollte wieder mehr Beachtung finden.