Frostgeschmack Mit dem Frost ist es ähnlich wie mit der Botrytis cinerea, er kann nützen, aber auch erheblich schaden bis hin zur Ungenießbarkeit: Befüllt der Frost reife Trauben, gefriert in ihnen das Wasser, und man kann dann (bei mindestens -7° C) Eisweine aus ihnen gewinnen. Erfrieren jedoch mehr oder weniger unreife Trauben, sind sie verdorben. Wenn man dennoch Wein aus ihnen erzeugt, was man eigentlich nicht tun sollte, weisen diese einen dumpfen Geschmackston auf, den man Frostgeschmack nennt.